Fußball-Oberliga:

Flutlicht an für dieses Derby!

Am Freitagabend ist ab 19 Uhr der 1. FC Neubrandenburg zu Gast beim Malchower SV 90. Das Derby in der Fußball-Oberliga hat Tradition, und der Malchower Co-Trainer fühlt sich so richtig hin- und hergerissen.

Alexander Fogel vom Malchower SV 90 (Mitte) wird auch am Freitagabend beim MV-Derby gegen den 1. FC Neubrandenburg die Kapitänsbinde tragen.
Jens-Uwe Wegner Alexander Fogel vom Malchower SV 90 (Mitte) wird auch am Freitagabend beim MV-Derby gegen den 1. FC Neubrandenburg die Kapitänsbinde tragen.

Das wird noch einmal ein echtes Highlight in der Hinrunde der Fußball-Oberliga. Heute Abend steigt auf dem Malchower Waldsportplatz das große Mecklenburg-Derby zwischen dem Malchower SV 90 und dem 1.FC Neubrandenburg 04. Um 19 Uhr wird die Partie angepfiffen.

Einer, dem dieses Derby besonders nah geht, ist der Co-Trainer des Malchower SV 90, Holger Huhs, der schon beim 1. FC Neubrandenburg, beim SV Waren 09 und eben nun beim MSV 90 das Traineramt ausübt(e). Als „Mutter aller Spiele“ bezeichnet er das Oberligaderby in dem Vorwort zur Stadionzeitung, die am Abend auf dem Waldsportplatz verteilt wird. In diesem sehr emotionalen Vorwort macht er deutlich, dass Trainer und Team sehr unzufrieden mit der jetzigen Tabellensituation (mit 13 Punkten auf dem 10.Platz) sind und sich endlich für die Trainingsarbeit und die Art, Fußball zu spielen, selbst belohnen wollen. 

Doch auch die Neubrandenburger stehen ja mit 16 Punkten auf dem 7. Platz nicht sehr viel besser da! Eine weitere Niederlage kann sich der FCN als Tabellensiebter eigentlich gar nicht leisten, andernfalls würde Gastgeber Malchow zumindest nach Punkten gleichziehen. Nachdem das Team von Trainer Torsten Köpke vier Mal nicht gewonnen hat und zuletzt das Nachholspiel bei Germania Schöneiche 0:1 verlor, steht das Team heute unter Druck, auch wenn  FCN-Kapitän Daniel Nawotke Optimismus verbreiten möchte: „Malchow ist eigentlich ein gutes Pflaster für uns. Dort gewannen wir 2014 den Landespokal, und in der vorigen Saison spielten wir 2:2 beim MSV“, sagte er.

Diesen guten Eindruck wollen die Malchower den Gästen natürlich eindringlich verderben. Doch sie müssen dabei auf Stefan Voß verzichten, der seine 5. Gelbe Karte absitzen muss. Außerdem ist Kapitän Georg Schumski wegen seiner Roten Karte im vorigen Heimspiel noch gesperrt. Die Kapitänsbinde wird daher wieder Alexander Fogel übernehmen.