Massenstart:

Großer Andrang beim 13. Tiefwarenseelauf

Selbst Dauerregen kann94 „eiserne“ Sportler nicht davon abhalten, beim Traditionslauf desLAV Waren dabei zu sein.  

Start zum 13. Tiefwarenseelauf des LAV Waren.
             
Jens-Uwe Wegner Start zum 13. Tiefwarenseelauf des LAV Waren.  

Joachim Stelter vom Müritzsportclub Waren hat den 8,5 Kilometer langen Trip beim 13. Tiefwarenseelauf gewonnen. Er siegte im Dauerregen in einer Zeit von 31.30 Minuten vor dem Neubrandenburger Thomas Geyer und André Rumpel aus Waren. Beste Frau war Heike Klahr vom  LAV Waren.Auf der 3-Kilometer-Strecke mit Wendemarke siegte die 15-jährige Elisa Adams vom LAV Waren in einer Zeit von 11.14 Minuten vor der zwölfjährigen Svea Gipp vom LAV Waren und dem zehnjährigen Lasse Hochkeppler. „Das ist toll, dass sich trotz des miesen Wetters doch 94 Sportler an unserem Lauf beteiligt haben“, freute sich Jutta Handy, die Vorsitzende des LAV Waren. Viele Kleinpreise von der DAK Gesundheit und der Müritz-Sparkasse warteten auf die kleinen und großen Sieger. „Die DAK und die Müritz-Sparkasse unterstützen uns von Anfang an. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken“, sagte Jutta Handy. „Und natürlich das Brauhaus Reschke, das uns trotz großen Gästeverkehrs immer unser Organisationsbüro im Haus aufschlagen lässt“, lobte Jutta Handy einen weiteren großen Unterstützer der Traditionsveranstaltung.