Fußball-Verbandsliga:

Müritz-Team lädt zum Spitzenspiel

Der SV Waren 09 erwartet am Sonnabend im Müritzstadion keinen Geringeren als den Verbandsliga-Meister des Vorjahres.

Auch auf die Abwehr des SV Waren 09, hier mit dem Verteidiger Erik Schameitke (rechts), wird es am Sonnabend gegen den amtierenden Meister aus Sievershagen ankommen
             
Jens-Uwe Wegner Auch auf die Abwehr des SV Waren 09, hier mit dem Verteidiger Erik Schameitke (rechts), wird es am Sonnabend gegen den amtierenden Meister aus Sievershagen ankommen  

Fünf Spiele - fünf Siege, das ist die makellose Bilanz des SV Waren 09 in der Fußball-Verbandsliga. Aber erst morgen ab 15 Uhr wird sich zeigen, was diese Erfolge wirklich in der höchsten Spielklasse von Mecklenburg-Vorpommern wert sind. Dann heißt es nämlich Farbe bekennen gegen einen der großen Favoriten der Liga, denn es gibt sich kein Geringerer die Ehre, als der Meister des Vorjahres, der Sievershäger SV. Der verzichtete auf sein Aufstiegsrecht in die Oberliga, was an seiner Stärke und an dem Ehrgeiz seiner Spieler allerdings nichts änderte. Der Beweis: Auch in dieser Verbandsliga-Saison begann Sievershagen mit drei Siegen, bevor das Team von Trainer Jens Hillrighaus in der Vorwoche beim Greifswalder SV überraschend etwas schwächelte, und nur ein 1:1-Unentschieden erreichte. Die Müritzstädter, als Tabellenzweiter mit 15 Punkten nach fünf Spielen, werden am Sonnabend ihre Abwehrreihe gegen den Drittplatzierten (13 Punkte) richtig testen können, die sich mit dem rechten Verteidiger Erik Schameitke, dem linken Abwehrspieler Philipp Plöger, sowie mit den erfahrenen Verteidigern Stefan Geers und Christoph Bergmann gut verstärkt hat. Abwehrchef ist und bleibt natürlich Kapitän Toralf Schult. Die Trainer Stefan Karow und Matthias Held können wieder auf den kompletten Kader zurückgreifen. Der hofft auf zahlreiche Unterstützung der Fans, denn vom derzeitigen Tabellenführer MSV Pampow trennt Waren nur ein Tor.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung