Tennis:

TV Waren lädt zur Vereinsmeisterschaft

Die Filzballjäger von der Müritz verzeichnen beim Vereinsfest einen wahren Ansturm durch die Mitglieder.

Die Erstplatzierten der Vereinsmeisterschaft des Tennisvereins Waren  freuten sich über Urkunden und Medaillen.
             
Jens-Uwe Wegner Die Erstplatzierten der Vereinsmeisterschaft des Tennisvereins Waren  freuten sich über Urkunden und Medaillen.  

In vier Konkurrenzen ermittelten die Mitglieder des Tennisvereins Waren ihre diesjährigen Vereinsmeister in den Kategorien Damen, Herren-Punktspieler, Herren-Freizeitspieler und im Doppel.Um bei dem großen Teilnehmerfeld die Matches in zwei Tagen über die Bühne zu bekommen, wurden die Sieger in einem einzigen langen Satz bis 9 Punkte ermittelt. Bei den Herren-Punktspielern – hier wurden im Endspiel zwei Gewinnsätze gespielt – gewann Dirk Klevenow, der nach einem 1:5-Rückstand noch mit 7:5 und 6:3 gegen Alexander Böhnke erfolgreich war. Böhnke hatte sich zuvor im Halbfinale im Tiebreak gegen Michael Ott durchgesetzt. Ott beendete damit das Turnier als Dritter und ließ Lars Groth und Klaus Schwartz hinter sich. Bei den Damen behielt Silke Mensing, die sich mit einer Schulterverletzung durch das Turnier quälte, gegen Altmeisterin Isolde Zimmerle mit 9:6 die Oberhand. Den dritten Platz erspielte sich Silke Korich durch ein 9:7 gegen Birgit Fischer-Köhler. Bei den Herren-Freizeitspielern setzte sich am Ende der Jüngste im Feld, Johannes Ott, gegen Stefan Scholz mit 9:7 durch. Den dritten Platz belegte hier der mit 70 Jahren älteste Spieler des TV Waren, Rainer Kurz, der im Halbfinale nach eigenen Matchbällen gegen Ott verlor. Abgerundet wurde das Vereinsturnier mit der Doppelkonkurrenz, bei der Dieter Hüneburg und Norbert Genz gegen Isolde Zimmerle und Andreas Segwottek als Sieger vom Platz gingen. Dritte wurden Silke Korich und Carsten Krüger.