Fußball:

"Bolle" verdrängt Brunn von der Spitze

Partie des Tages: Nach dem 12. Spieltag in der Fußball-Kreisoberliga II gibt es einen neuen Tabellenführer.

Der Brunner Benno Gohla (links) und Steffen Haker vom SV Siedenbollentin.
Eckard Berndt Der Brunner Benno Gohla (links) und Steffen Haker vom SV Siedenbollentin.

Neuer Spitzenreiter in der Fußball-Kreisoberliga II ist nach dem 12. Spieltag der SV Siedenbollentin. Durch einen 2:1 (1:0)-Auswärtssieg beim SV Brunn verdrängte „Bolle“ die Brunner vom 1. Tabellenplatz.

Klar im Chancenvorteil war vor der Pause der Hausherr. Dass die Gäste zu diesem Zeitpunkt nicht in Rückstand lagen, haben sie in erster Linie ihrem Keeper Ronny Müller zu verdanken. Wie der 24-Jährige Schüsse von Enrico Dahms (17. Minute) und Hannes Treichel (19.) entschärfte, war schon Klasse. Hinzu kam Pech, als der Unparteiische den Brunnern einen Strafstoß (21.) verweigerte. So kam es, wie es kommen musste. Aus dem Nichts lenkte André Lange nach einem Eckball zum 1:0 für Siedenbollentin ein (34.).

Nach dem 1:1-Ausgleich durch Martin Voß (50. Foulstrafstoß) verstand es der Hausherr aber nicht, die gut organisierte Gäste-Abwehr zu knacken. Siedenbollentin verlegte sich auf Konter. Einen davon nutzte Stefan Gottschalk (75.) zum 2:1-Siegtreffer.

Trainerstimmen:

Christian Voß (Brunn). „Nach der 1. Halbzeit hätten wir klar führen müssen. Der Gegner war nur durch Standards gefährlich. Siedenbollentins Keeper Ronny Müller rettete den Gästen die drei Punkte.“

Robert Kautz (Siedenbollentin): „Insgesamt ein verdienter Sieg. Wir haben die Brunner Spitzen aus dem Spiel genommen. Ich hätte aber auch mit einer Punkteteilung leben können.“

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung