Handball:

C-Mädchen haben Liga-Primus zu Gast

Handball: Ein ausgiebiges Programm müssen die Nachwuchs-Teams des SV Fortuna 50 Neubrandenburg bestreiten.

Fortunas weibliche A-Jugend ist heute im Heimspiel gegen den Frankfurter HC in der Außenseiterrolle.
Roland Gutsch Fortunas weibliche A-Jugend ist heute im Heimspiel gegen den Frankfurter HC in der Außenseiterrolle.

An diesem Wochenende wartet ein großes Programm auf die Handball-Teams des SV Fortuna 50 Neubrandenburg. Trotz einiger Spielabsagen und -verlegungen ist eine Reihe von Mannschaften gefordert.

Nach dem Freitag-Hinspiel beim HC Empor Rostock bestreitet Fortunas männliche A-Jugend am Sonntag (15 Uhr) daheim das Rückspiel. Die Viertorestädter sind krasse Außenseiter.

In der ersten Partie am Sonnabend ist die weibliche E-Jugend um 10 Uhr beim HSV Insel Usedom zu Gast – klar favorisiert. Die zweitplatzierten Fortuna-Mädchen gewannen schon das Hinspiel gegen das Schlusslicht mit 32:3.

Zum Heimspiel erwartet die weibliche D-I-Jugend am Sonnabend um 10.15 Uhr die SG Greifswald/Loitz in der Neubrandenburger Sporthalle an der Binsenwerder Straße. Der Spitzenreiter will auch gegen den Tabellenfünften die weiße Weste vor Flecken bewahren.

Im Spitzenspiel trifft Fortunas weibliche C-Jugend um 12 Uhr zu Hause auf Tabellenführer SV GW Schwerin. Die Gäste reisen mit makelloser Bilanz zum Tabellendritten, der in der Meisterschaft ein Wörtchen mitreden will.

Am Sonnabend um 15.30 Uhr wird die Partie der weiblichenD-II-Jugend beim Pasewalker HV angepfiffen. Noch sind die Fortuna-Mädchen ohne Punktgewinn Tabellenletzte. Das wird sich vermutlich an diesem Wochenende nicht ändern.

Die weibliche A-Jugend, Tabellenletzte, empfängt am Sonnabend um 18 Uhr den Frankfurter HC, Tabellenführer. Vielleicht gelingt es, den Primus zu ärgern.

Fortunas männliche E-II-Jugend spielt nach mehrwöchiger Wettkampfpause am Sonntag (9.30 Uhr) gegen den Stavenhagener SV. Schon in der Reuterstadt war das Team beim 26:10 klar überlegen. Daran sollte sich in eigener Halle nichts ändern.

Die weibliche C-II-Jugend muss zum Rostocker HC I reisen, wo die Partie um10 Uhr angepfiffen wird. Nach zuletzt 0:8 Punkten hat die „Zweite“ ihren guten Tabellenplatz eingebüßt. Allerdings zeigte man im Vereinsderby zuletzt eine starke Teamleistung und verlor nur knapp.

Zeitgleich zu den C-II-Mädel steht am Sonntag für die weibliche F-Jugend des SV Fortuna bei der Turnierrunde in Greifswald die erste Partie gegen den Pasewalker HV an. Im zweiten Vergleich stehen die jüngsten Fortunen um 12 Uhr der HSG Greifswald II gegenüber.

Um 11 Uhr ist die männliche C-I-Jugend Gastgeber des Güstrower HV. Nach dem Sieg im Spitzenspiel beim SV Mecklenburg Schwerin wird sich das Team daheim vom Tabellensechsten die top Bilanz nicht kaputt machen lassen wollen.

Bevor die A-Jungen mit dem zweiten Spiel gegen Rostock das Wochenende beenden, hat noch die männliche B-Jugend in der Ostsee-Spree-Liga im ersten Rückrundenspiel am Sonntag um 13 Uhr die Reinickendorfer Füchse Berlin zu Gast. Zwar unterlagen sie zum Saisonauftakt mit 15:26, steigerten sich mittlerweile aber erheblich und stehen mit ausgeglichenem Punktekonto auf dem 5. Platz. Die Füchse haben deutlich höhere Ambitionen und können mit Rang drei und bereits zwei Niederlagen nicht zufrieden sein.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung