Fußball:

Derby-Remis macht nur Gäste glücklich

In der Partie zwischen den Fußball-Kreisoberligisten Neubrandenburger FC 93 und SV Brunn gab es keinen Sieger.

Spielerisch blieb die Partie unter den Erwartungen.
Eckard Berndt Spielerisch blieb die Partie unter den Erwartungen.

Nicht schön, aber spannend: Ein Unentschieden gab es in der Top-Partie der Fußball-Kreisoberliga zwischen Gastgeber Neubrandenburger FC 93 und dem SV Brunn. Am Ende des Kicks, von dem ein etwas höheres Niveau erwartet worden war, stand ein 2:2 (0:1).

Nach der Führung für die Gäste durch Max Dörnbrack (45. Minute), der einen vom Pfosten zurückspringenden Ball seelenruhig einschob, drehten Felix Voigt (54./Foulstrafstoß) und Florian Haupt (70.) die Partie. Den nicht unverdienten Ausgleichstreffer - wieder durch Dörnbrack - gab es fünf Minuten vor dem Abpfiff. In einem Gewühl stand der Brunner Angreifer goldrichtig und schoss zum 2:2 ein.

Deutliche Feldvorteile hatten vor der Pause die Neubrandenburger. Richtig gute Einschussmöglichkeiten waren hüben wie drüben aber Mangelware. Nach dem Wiederbeginn ein ähnliches Bild. Die 93er rannten nach der 2:1-Führung kopflos an. So den Brunner Abwehrriegel zu knacken gelang nicht.

Trainerstimmen:

Sebastian Bortz (NFC 93.): „Insgesamt hatten wir mehr Spielanteile. In der Schlussphase waren wir nicht mehr konzentriert genug, um den knappen Vorsprung über die Runden zu bringen. Hinzu kam ein unnötiger Platzverweis.“

Christian Voß (Brunn): „Unser Ziel war ein Auswärtspunkt, und den haben wir uns redlich verdient. Eine taktisch gute Leistung meiner Truppe. Vor der Pause haben wir kaum was zugelassen. Für mich war der Strafstoß gegen uns unberechtigt.“

Beste Spieler: Florian Haupt/Max Dörnbrack.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung