Fußball:

FCN nach Balius Abschied auf Stürmersuche

Der Neubrandenburger Fußball-Oberligist muss in der Winterpause seinen Kader nachjustieren. Die Vorbereitung auf die Rückrunde startet 13. Januar.

Gilt als Dribbel-Künstler: Angreifer Petrit Baliu (links).
Roland Gutsch Gilt als Dribbel-Künstler: Angreifer Petrit Baliu (links).

Stürmer gesucht! Der 1. FC Neubrandenburg 04 checkt derzeit den Markt in puncto Attacke-Abteilung. Das ist in der Winterpause notwendig geworden. Denn: „Wir benötigen adäquaten Ersatz für Petrit Baliu, der uns aus familiären Gründen verlassen musste“, bestätigte Jürgen Bogs, Trainer des Fußball-Oberligisten, der mit seinem Kader am 13. Januar um 18 Uhr den Trainingsauftakt nach der Feiertagsruhe vollzieht. „Noch besser wäre es natürlich, wenn wir gleich zwei neue Stürmer bekämen“, so Bogs. Ihm steht aktuell mit dem erst 19-jährigen Arno Dwars nur ein gelernter Angreifer zur Verfügung. „Das ist zu wenig da vorne, so funktioniert das nicht“, meint der Coach.

Der sportliche Leiter Holger Huhs hofft, einige Kandidaten bereits im Trainingslager im Klützer Winkel (16. bis 19. Januar) präsentieren zu können. Entsprechende Gespräche laufen. „Mein Traum ist es ja, mal wieder so eine ,Perle‘ wie in den frühen 60er-Jahren Soulemane Chérif aus Guinea, genannt Pele, nach Neubrandenburg zu bringen. Mal gucken, ob was geht“, sagt Holger Huhs.

Petrit Baliu, erst im vergangenen Sommer zum FCN gestoßen, bat wegen des Umzugs seiner Familie in den Raum Aachen darum, seinen bis Mitte 2014 geltenden Vertrag vorzeitig aufzulösen. Dem wurde entsprochen. Im Herbst war der Vater des 26-Jährigen in der Heimat Kosovo gestorben. Nun muss sich der bisweilen eigenwillige „Dribbel-Künstler“, der sich mit Einsatzstärke und sechs Oberliga-Toren Respekt bei den FCN-Fans erworben hat, verstärkt um seine Mutter und die Geschwister kümmern. Sportlich wird es für ihn in der Mittelrhein-Liga beim SC Borussia Freialdenhoven, trainiert vom Ex-Bundesligaprofi Wilfried Hannes, weitergehen.

Einen Torhüter-„Neuzu- gang“ hat der 1. FCN 04 – bei Saison-Halbzeit auf Tabellenplatz zehn – bereits vor Jahresfrist verkündet. Maik Bromund (26), vor anderthalb Jahren von Bogs-Vorgänger Eric Meißner vergrault, kehrt vom Lichterfelder FC zurück. Der Keeper-Oldie Marcin Markiewicz verließ unterdessen die Viertorestadt in Richtung Fußball-Torgelow, wo er in der Vergangenheit bereits wichtige Spielzeiten seiner langen Karriere absolvierte.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung