Handball:

Fortuna D-Jungs sinnen auf Revanche

Handball-Nachwuchs: Am letzten Spieltag des Jahres sind noch einmal acht Mannschaften des SV Fortuna 50 Neubrandenburg am Start.

Auch die A-Jugend-Mädchen des SV Fortuna sind gefordert.
             
Roland Gutsch Auch die A-Jugend-Mädchen des SV Fortuna sind gefordert.  

Für die Handball-Teams des SV Fortuna 50 Neubrandenburg steht das letzte Punktspiel-Wochenende 2013 auf dem Plan. Acht Mannschaften sind gefordert.

In der ersten Partie hat die männliche E-Jugend am Sonnabend um 9 Uhr den Stavenhagener SV zu Gast. Für die Schützlinge von Kay Butzlaff sollte das eine klare Sache werden, schon das Hinspiel ging mit 40:2 für den verlustpunktfreien Tabellenführer aus.

Um 9.30 Uhr tritt die weibliche E-Jugend beim Pasewalker HV an. Das Team von Peggy Seiler war zuletzt zwar zum zweiten Mal gegen Spitzenreiter Stavenhagen chancenlos, hat die anderen Gegner der Staffel aber gut im Griff. Gegen Pasewalk wurde das Hinspiel 24:6 gewonnen.

am Sonnabend um 10.30 Uhr erwartet die Neubrandenburger männliche D-Jugend den HSV Peenetal Loitz zum Spitzenspiel. Die erste Partie verloren die Schützlinge von Karsten Neels knapp 16:19. Nun sinnen sie auf Revanche. Von Bedeutung ist die Partie aber nicht nur im Hinblick auf den Staffelsieg: Die Punkte gegen die erstplatzierten Teams werden mit in die Runde gegen die besten Teams der anderen Staffel genommen.

Für die männliche C-Jugend ist das Spiel am Sonnabend um 14 Uhr gegen Empor Rostock die erste Rückrunden-Partie. An der Küste gelang dem Team von Jonas Israel und Alexander Henning zum Saisonauftakt mit dem 18:17-Erfolg ein erster Paukenschlag. Derzeit stehen die Fortunen verlustpunktfrei vorn. Empor starteten dagegen miserabel und berappelt sich allmählich. Zuletzt holten die Rostocker 6:0 Punkte, bezwangen zum Beispiel die hoch gehandelten Banzkower.

Die weibliche D-II-Jugend muss um 14 Uhr bei der SG Greifswald/Loitz ran. Zwar gelang den Fortuna-Mädel jüngst im Kellerduell gegen Altentreptow der erste Saisonsieg, beim Tabellensechsten dürften aber die Trauben höher hängen.

Im ersten Sonntagsspiel ist die Viertorestädter weibliche D-I-Jugend um 11 Uhr beim HSV Insel Usedom zu Gast. Sie dominiert die Staffel und hatte die Insulanerinnen im Hinspiel beim 25:1 im Griff.

Am Sonntag um 12.30 Uhr trifft die weibliche A-Jugend des SV Fortuna in der Ostsee-Spree-Liga im Landesderby auf den gastgebenden Rostocker HC. Die Fortunen liegen nach Spielabsagen zu Saisonbeginn auf dem letzten Rang. Der einzige Sieg resultiert aus dem ersten Vergleich gegen Rostock (30:20). Also fahren Maria Klemm & Co. keinesfalls chancenlos an die Küste.

Im Nachholspiel ist die männliche B-Jugend in der Ostsee-Spree-Liga am Sonntag um 15 Uhr beim Tabellenvierten LHC Cottbus zu Gast. Im Hinspiel unterlagen die Fortunen deutlich mit 17:26.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung