Handball:

Fortunen acht Mal auswärts gefordert

Handball nonstop: Zehn Handball-Teams vom SV Fortuna 50 Neubrandenburg sind am Wochenende im Einsatz.

Erneutes Duell: Die E-II-Jugend von Fortuna Neubrandenburg gewann bereits das erste Spiel gegen den PSV Neustrelitz.
Roland Gutsch Erneutes Duell: Die E-II-Jugend von Fortuna Neubrandenburg gewann bereits das erste Spiel gegen den PSV Neustrelitz.

Ein Mammut-Wochenende haben die Handball-Mannschaften des SV Fortuna 50 Neubrandenburg zu absolvieren. Gleich zehn sind in ihren Spielklassen gefordert, acht davon auswärts.

Im ersten Spiel ist die weibliche C-II-Jugend des Viertorestädter Vereins am Sonnabend um 10 Uhr beim Rostocker HC II zu Gast. Der Gastgeber schickt seine weibliche D-Jugend ins Rennen, die bisher zweimal deutlich unterlegen war. Bei den Neubrandenburgerinnen ist der jüngere C-Jugend-Jahrgang am Start und hofft auf den zweiten Saisonsieg.

Um 12 Uhr tritt die weibliche C-I-Jugend bei der TSG Wismar an. Wismar führt nach zwei Siegen die Tabelle an, die Fortuna-Mädel lauern bei einem Spiel weniger auf Rang drei. Die Konstellation verspricht Spannung.

Am Sonnabend um 13 Uhr stellt sich die männliche C-I-Jugend bei der SG Vorpommern II vor. Während Fortuna mit zwei Erfolgen einen optimalen Start erwischte, mussten die Hausherren zwei deutliche Niederlagen einstecken. Die Neubrandenburger Jungs sind also klare Favoriten.

Ein Heimspiel hat die weibliche D-II-Jugend in Neubrandenburg am Sonnabend um 14.45 Uhr gegen die SG Greifswald/Loitz in der Halle Binsenwerder Straße zu bestreiten. Der jüngere Jahrgang ist noch im Lernprozess, die Gäste erreichten zum Auftakt ein Remis gegen Usedom.

Für die Fortuna-Senioren ist um 15 Uhr Anpfiff beim Stralsunder HV. Die Hansestädter würden dem aktuellen Bezirksmeister sicher nur allzu gern ein Bein stellen, doch das sollte schwerfallen. Ebenfalls um 15 Uhr wird es für die weibliche A-Jugend ernst. In der Ostsee-Spree-Liga trifft die Mannschaft auf Gastgeber Frankfurter HC. Die Oderstädterinnen beherrschten im Vorjahr die Liga und spielten gegen die Neubrandenburgerinnen stets deutliche Erfolge heraus. Vielleicht gelingt es in diesem Jahr, mit der wieder genesenen Maria Klemm den Abstand etwas zu verkürzen.

Fortunas weibliche D-I-Jugend hat am Sonnabend um 16 Uhr den HSV Insel Usedom zu Gast. Die ambitionierte Truppe wird sich in eigener Halle keine Blöße geben wollen, Usedom hat bei der SG Greifswald/Loitz im ersten Spiel ein 8:8 erkämpft.

Um 18 Uhr beginnt für die männliche A-Jugend die Partie bei der SG OSF Berlin. Nach der knappen Heimniederlage werden die Fortunen auf die Punkte schielen, um einen kompletten Saisonfehlstart zu vermeiden. Die Berliner sind derzeit Tabellenletzte.

Im ersten von zwei Sonntagsspielen muss die männliche E-II-Jugend um 13 Uhr zum Nachbarn PSV Neustrelitz. Klar favorisiert, denn sie entschieden schon den ersten Vergleich vor zwei Wochen mit 34:10 für sich.

Im letzten Spiel des Wochenendes hat Fortunas männliche B-Jugend am Sonntag um 16 Uhr die Möglichkeit, sich für die letzte schwächere Leistung zu rehabilitieren. Allerdings wartet mit Gastgeber 1. VfL Potsdam ein weiteres Topteam der Liga, das nach nach zwei klaren Siegen auf dem 2. Tabellenplatz steht.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung