Segeln:

Hamburger Segler wollen wiederkommen

60. Herbstregatta: Die Macher vom Segelverein Neubrandenburg zeigen sich zufrieden mit der Jubiläumsveranstaltung.  

Beim "Ausreiten": Laser-Segler Richard Walther.
Roland Gutsch Beim "Ausreiten": Laser-Segler Richard Walther.

Mit diesem Jubiläumssegeln war der Wettfahrtleiter hochzufrieden. „Ist top gelaufen“, rieb sich Peter Flock vom Segelverein Neubrandenburg (SVN) nach der 60. Herbstregatta die Hände. Immerhin handelt es sich um die älteste Wettfahrt auf dem Tollensesee. Die Bedingungen waren anlassgerecht: Der Himmel machte blau, das Windfähnchen stand quer, Klärchen tat ihr Bestes. 13 Helfer von dem Verein um den Vorsitzenden Uwe Gartz sorgten land- und wasserseitig für einen reibungslosen Ablauf der Traditionsveranstaltung. Der SVN-Chef ließ es sich nicht nehmen, selbst mitzusegeln.

Die Starter waren gut drauf, sie kreuzten einen olympischen Kurs. Insgesamt waren 25 Boote vom Gastgeber sowie von den Viertorestädter Ortsnachbarn PSV 90, Segelkameradschaft Tollensesee und Seesportclub unterwegs. „Wir hatten außerdem Gäste aus Hamburg und Berlin. Denen hat es so gut bei uns gefallen, dass sie zur Frühjahrsregatta wiederkommen wollen. Das ist natürlich ein Ansporn“, sagte Trainer Peter Flock.

Um Sieg und Platz ging es in neun Bootsklassen – von den leichten Optimisten bis zu den schweren Kuttern. Sieben Mal gewannen SVNler. Mit dem Laser Standard war Richard Walther der Schnellste, bei den Ausgleichern Ronald Kleeberg/Uwe Neumann. Das Duo Eichler/Otto siegte mit dem R-Kreuzer, die Jeton-Wertung führten am Ende Udo Drochner und Ronald Clemenz an. „Alleinunterhalter“ mit dem fixen Katamaran war Hartmut Raabe.

In der Opti-Klasse gab es getrennte Wertungen. In der A-Klasse ließ Moritz Bock seine jüngere Schwester Luise hinter sich, bei den B-Optis hatte Lynn Beckert die (Boots)-Nase vorn. Die P-Kreuzer-Konkurrenz war eine Frauensache, die PSV-90-Seglerinnen Heike Deuter und Susanne Wolff gewannen hier ebenso wie ihre Vereinskollegen Burghard Kasielke und Horst Frank bei den Kielbooten. Der Kutter „Neptun“ (Segelkameradschaft Tollensesee) mit dem Steuermann Jobst Wießmann trug sich gleichfalls in die Gewinnerliste ein.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung