Fußball:

Rethra-Team putzt Nordbräu II weg

Fußball-Kreisliga Ost: Im Neubrandenburger Derby gibt es einen klaren Sieger.

In der 2. Halbzeit drehte die Rethra-Truppe auf.
Eckard Berndt In der 2. Halbzeit drehte die Rethra-Truppe auf.

Anschluss an die Tabellenspitze hält in der Fußball-Kreisliga Ost der SC Rethra Neubrandenburg. Am 7. Spieltag entschieden die Mannen um Kapitän Christian Deckert das Ortsderby gegen den SV Nordbräu 78 II deutlich mit 3:0 für sich. Doppel-Torschütze war Sven Dörband (44., 87. Handelfmeter). Zum zwischenzeitlichen 2:0 (68.) war per Abstauber – zuvor hatte Nordbräu-Schlussmann Daniel Kirschbaum einen Schuss von Dörband glänzend pariert – Dennis Johne erfolgreich.War der erste Durchgang mit Chancen auf beiden Seiten noch ausgeglichen, agierte Rethra nach der Pause in der gegnerischen Hälfte zielstrebiger. Nordbräu II war in den zweiten 45 Minuten einfach zu harmlos, um dem Gegner den Schneid abzukaufen. Zwei Spieler werden Nordbräu II in der Zukunft fehlen. An der Sporthochschule Köln wird Poul Berendt die nächsten Jahre verbringen. Auch David Wüsten nimmt ein Studium auf.Trainerstimmen:Mario Passow (Nordbräu NB II): „Wenn wir unsere Chancen vor dem 0:1 verwertet hätten, wäre das Spiel vielleicht anders verlaufen. Nachteilig hat sich auch ausgewirkt, dass wir Spieler an die erste Mannschaft abgeben mussten. Da hat bei uns diesmal die Qualität gefehlt. Am Ende war das 0:3 okay.“Detlef Conrad (Rethra): „Es war das erwartete Kampfspiel. Im Großen und Ganzen waren wir die bessere Mannschaft. Auch die Höhe des Sieges spiegelt die Spielanteile wider.“

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung