Volleyball:

SCN-Team mit Heimspiel in Neustrelitz

Die Zeichen stehen auf Kooperation: Die Neubrandenburger Verbandsliga-Volleyballerinnen haben Neustrelitzer Verstärkungen.

SCN-Trainer Torsten Sykora und sein Team treten am Sonntag in Neustrelitz auf.
             
Roland Gutsch SCN-Trainer Torsten Sykora und sein Team treten am Sonntag in Neustrelitz auf.  

Die Verbandsliga-Volleyballerinnen vom SC Neubrandenburg bestreiten ihre Heim-Dreierrunde am Sonntag nicht in der Viertorestadt, sondern in Neustrelitz. „Damit möchten wir auch zeigen, dass die Zeichen auf Kooperation stehen“, begründete Mannschaftsbetreuer Axel Stenschke den ungewöhnlichen Schritt.

Vor einiger Zeit haben die Volleyball-Abteilungen vom SC Neubrandenburg und vom PSV Neustrelitz eine Zusammenarbeit vereinbart. Eines der ersten Resultate: Mit Julia Havemann, Jennifer Rietz, Karoline Glawe und Rea Kolletzki verstärkt in dieser Saison ein PSV-Quartett den SCN-Kader. Das hat morgen nun also ein echtes Heimspiel.

„Karoline Glawe fällt allerdings wegen eines Daumenbruchs aus“, so Stenschke. Ansonsten sieht es personell für die Mannschaft von Trainer Torsten Sykora aber ganz passabel aus.

Die Kontrahenten des Tabellensechsten in der Strelitzhalle sind der1. VC Stralsund II (11.30 Uhr) und die HSG Uni Rostock I(13 Uhr). Axel Stenschke: „Beide Gegner stehen in der Tabelle hinter uns. Darum sollten wir zwei Siege anstreben.“

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung