:

Endlich wieder Heimsieg für TSG Neustrelitz

Nach fast einem Jahr konnte die TSG-Truppe gegen Luckenwalde wieder zu Hause gewinnen.

TSG-Jubel: Die Neustrelitzer (diesmal in rot) freuen sich über den 1:0-Treffer von Solomon Okoronkwo.
Matthias Schütt TSG-Jubel: Die Neustrelitzer (diesmal in rot) freuen sich über den 1:0-Treffer von Solomon Okoronkwo.

Ganze 339 (!) Tage lang dauerte die anhaltende „Nicht-Heim-Sieges-Serie” von Fußball-Regionalligist TSG Neustrelitz im Parkstadion. Am gestrigen Mittwochabend endete diese Negativserie. Mit 2:0 (1:0) setzte sich die TSG-Truppe am 29.Spieltag gegen den FSV 63 Luckenwalde durch. Für den Tabellenletzten aus Neustrelitz war es überhaupt erst der 2. Saisonsieg in dieser Spielzeit, nachdem bisher einzig Interimstrainer Andreas Kavelmann am 16. Spieltag mit dem Team 4:1 auswärts bei RB Leipzig II gewann.

10 Punkte haben die Neustrelitzer nun auf dem Konto. Die TSG-Tore gegen den Drittletzten besorgte mit einem Doppelpack TSG-Stürmer Solomon Okoronkwo (37./87.). TSG-Keeper Felix Junghan parierte in der 79.Spielminute beim Stand von 1:0 zudem einen Foulelfmeter von FSV-Stürmer Kiyan Soltanpour.

Nächste Partie am Sonntag

Damit konnten die TSG-Kicker ihren Fans nach zuvor 14 (!) sieglosen Heimspielen, absolute Negativbilanz der TSG in der Regionalliga, drei Punkte „schenken“.

Bereits am Sonntag muss die TSG-Truppe beim FSV Wacker 90 Nordhausen (Anstoß 13.30 Uhr/Albert-Kuntz-Sportpark) antreten.

TSG Neustrelitz: Junghan-Okumura, Campagna (90.+2 Covic), Zeugner, Luksik-Schmitt-Edeling, Lukesch (68. Celani), Schulz (90. Wendt), Pütt-Okoronkwo.