:

Meinulf Paul führt die Elf von Union Wesenberg zum Sieg

Fußball-Landesklasse: Die Wesenberger hatten einen „Spieler des Tages“ in ihren Reihen. Victoria Neustrelitz bringt drei Punkte aus Malchow nach Hause.

Diesmal der Beste im Wesenberger Team: Meinulf Paul (vorn).
Matthias Schütt Diesmal der Beste im Wesenberger Team: Meinulf Paul (vorn).

Ihren zweiten Saisonsieg haben die Landesklasse-Fußballer vom SV Union Wesenberg eingefahren. Am 6. Spieltag gewann die Mannschaft von Trainer Holger Lamm mit
3:1 (2:0) gegen den PSV Röbel-Müritz. „Unser Team war ingesamt cleverer im Spielaufbau, konsequenter in den Zweikämpfen und effektiver beim Torabschluss. Daher ist der Sieg verdient“, sagte Union-Pressewart Tobias Buchert.

Bei Top-Bedingungen erwischten zwar die Gäste den besseren Start, das erste Tor machten aber die Wesenberger. Nach einem Pass von Meinulf Paul kam Steffen Czaplicki frei zum Schuss, 1:0. Auch den zweiten Union-Treffer durch Oliver Heß bereitete Paul vor. Nach der Pause verkürzten die Gäste auf 1:2, ehe der Mann des Spiels, Meinulf Paul, den 3:1-Endstand herstellte.

Ebenfalls bestens gelaunt waren die Landesklasse-Fußballer von der SpVgg Victoria Neustrelitz nach ihrem Spiel beim Malchower SV II. Die Gäste-Elf fuhr einen
5:2 (2:0)-Erfolg ein und steht als Aufsteiger derzeit auf dem
3. Rang in der Staffel I – beachtlich.

Der Sieg war nie wirklich in Gefahr. Christoph Hollnagel (10.), Erik Kiel (45.) und Sven Tiedig (48.) hatten einen sicheren 3:0-Vorsprung hergestellt. Nach dem zwischenzeitlichen 1:3 trafen dann auch die Neustrelitzer Johannes Abraham (62.) und Chris Schiller (71.) und machten den Victoria-Erfolg noch deutlicher.