Fußball:

Nur einer kann Sieg nachlegen: Mirow oder FCN-Zweite

Der Landesliga-Spieltag bietet zudem den Auftritt der TSG Neustrelitz II in Altentreptow und eine Heimpartie der Neuenkirchener Fußballer.

Die Mirow/Rechliner um Toni Schulz (rechts) bekommen es mit dem 1. FC Neubrandenburg 04 II zu tun.
Matthias Schütt Die Mirow/Rechliner um Toni Schulz (rechts) bekommen es mit dem 1. FC Neubrandenburg 04 II zu tun.

Es geht doch! Die Landesliga-Fußballer sowohl vom FSV Mirow/Rechlin als auch vom 1. FC Neubrandenburg 04 II fanden zuletzt in die Erfolgsspur zurück und fuhren nach langer Zeit wieder einmal Siege ein. Dumm nur, dass beide Teams am Sonnabend (13.30 Uhr) in Mirow aufeinandertreffen und es einen „Dreier“ nur für einen geben kann.

„Wir werden mit Leidenschaft kämpfen“, kündigte FSV-Coach Danny Krokotsch an, der mit Rico Poltier, Steve Boehnke, Danny Jachtner und Karsten Liedtke gleich vier Rückkehrer im Kader hat. Fragezeichen stehen noch hinter den Einsätzen von Sascha Schneeweiß, Jonas Fentzahn und Christoph Bednarz.

Mit jeder Menge Selbstvertrauen werden die Viertorestädter anreisen. Zuletzt gewann das Team von FCN-II-Coach René Strautz immerhin mit 3:2 gegen den Tabellenzweiten SV Görmin. Nun soll in der Partie gegen den Tabellennachbarn nachgelegt werden. Die Mirow/Rechliner stehen auf Rang neun mit zehn Punkten. Die FCN-Zweite ist nur einen Platz und ein Zähler besser.

Beim FSV 90 Altentreptow spielt am Sonnabend (13.30 Uhr) die TSG Neustrelitz II. Die Rollen sind klar verteilt. Spitzenreiter Neustrelitz, immerhin seit sechs Partien ohne Niederlage, ist der Favorit. Als Außenseiter geht Aufsteiger Altentreptow in die Partie, der wartet seit sieben Spielen auf einen Sieg und steckt mitten im Abstiegskampf. „Wir werden das Spiel voll konzentriert angehen und wollen die drei Punkte holen“, so TSG-II-Coach André Schröder. Alles andere als ein Auswärtssieg wäre auch eine Überraschung.

Nach zuletzt zwei Partien ohne Punkte haben sich die Kicker vom SV Jahn Neuenkirchen Besserung vorgenommen. Die Jahn-Mannschaft von Trainer Bernd Jakowlow, die auf Rang sieben abgerutscht ist, erwartet zum Heimspiel den SV Traktor Dargun (13.30 Uhr).

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung