Kreisklasse-Neuling:

Strelitzer FC steht in den Startlöchern

Der Verein ist eingetragen, das Logo entworfen und der Kader trainiert: Beim Strelitzer FC ist alles bereit für die Premieren-Saison in der Kreisklasse Ost. Doch noch muss man warten.

Schwitzen bis zum Saisonstart: Die Kicker vom Strelitzer FC freuen sich auf die erste Saison in der Kreisklasse Ost.
Matthias Schütt Schwitzen bis zum Saisonstart: Die Kicker vom Strelitzer FC freuen sich auf die erste Saison in der Kreisklasse Ost.

Insgesamt 67 Herren-Mannschaften gehen in der kommenden Saison im Kreisfußballverband Mecklenburgische Seenplatte an den Start. Als neueste und jüngste Mannschaft vom Gründungsdatum her ist der Strelitzer FC in der Saison 2015/2016 dabei. Dies freut den Vereinsvorsitzenden Nick Dietrich, der den Verein Anfang des Jahres mit einigen Freunden aus der Taufe hob.

Mittlerweile ist der Verein eingetragen, der Vorstand arbeitet, der aktuelle Kader trainiert und ein Coach ist gekommen. Auch ein Logo wurde entworfen. Dieses hat großen Wiedererkennungswert mit der Stadt Neustrelitz. So finden sich auf dem Logo neben der Strelitzie noch die Umrisse des sternförmigen Marktes wieder. Scheinbar kann nun die Serie für den Strelitzer FC, der in der Kreisklasse Ost an den Start gehen wird, beginnen. „Noch brauchen wir etwas Vorbereitung. Aber ich bin bisher sehr überrascht von den Jungs und freue mich über die gute Stimmung“, kommentierte der Vereinsvorsitzende Nick Dietrich.

Beim Auftakttraining zur ersten von hoffentlich einigen Spielzeiten konnte SFC-Coach Detlef Petersen 22 von 26 sich im Kader befindenden Kickern begrüßen. „Ich habe schon gemerkt, dass die Spieler heiß sind, dass es endlich losgeht“, sagte Petersen, der wohl weder verwandt noch verschwägert mit Andreas Petersen, Trainer von Fußball-Regionalligist TSG Neustrelitz, ist. Aber sicherlich werden beide ihre Trainerarbeit äußerst akribisch tätigen. Immerhin war Detlef Petersen für den SFC-Vorsitzenden die erste Wahl für den Posten. Schnell wurde sich in einem Gespräch geeinigt und der Grundstein für eine Zusammenarbeit gelegt. 

Am Sonnabend kommt es dann zur Premiere: Das erste Testspiel für den noch jungen Verein. Um 14 Uhr sind die Neustrelitzer auswärts bei Kreisligist SV Möllenhagen/Bocksee gefordert. Und auch das erste offizielle Pflichtspiel steht bereits.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!