Fußball-Landesklasse:

Erste Bewährungsprobe für Pommern

Die Pommern-Fußballer aus Löcknitz müssen ihre Tabellenführung am Sonntag in Neubrandenburg verteidigen.

Tanzen die Eggesiner um Pierre Gutschmidt am Sonntag den SV Hohendorf aus?
Thomas Krause Tanzen die Eggesiner um Pierre Gutschmidt am Sonntag den SV Hohendorf aus?

Das Top-Spiel des 6. Spieltages in der Fußball-Landesklasse II steigt am Sonntag auf dem Neubrandenburger Datzeberg. Aufsteiger SV Hanse Neubrandenburg als Tabellenzweiter erwartet den Spitzenreiter VfB Pommern Löcknitz.

Beide Vereine gehören zu den großen Überraschungen im bisherigen Saisonverlauf der Landesklasse-Staffel II.

Für die Elf aus der Randowgemeinde, die bislang noch unbesiegt ist in dieser Saison, wird es wohl der erste richtige Gradmesser in der noch jungen Saison sein. Die Hanse-Elf ist zwar Aufsteiger, doch die Mannschaft ist für die Landesklasse überdurchschnittlich gut besetzt.

In der Viertorestadt wird den Hanse-Männern gar ein Durchmarsch in die Landesliga zugetraut. Zuletzt gewann Hanse bei Blau-Weiß Leopoldshagen locker mit 4:1.

Unter Druck setzen sich die Pommern um Spielertrainer Marek Zuk aber nicht. Das Spieljahr, der Auftritt im Landesklassenpokal mal ausgenommen, verlief zwar bisher super, doch Aufstiegsträume sind deshalb nicht geweckt worden in Löcknitz. „Wir wollen guten Fußball zeigen, die Punkte kommen dann von allein. Alles andere ist kein Thema“, meint Zuk. Anstoß ist um 13 Uhr.

In der oberen Tabellenregion hatten viele auch den SV Motor Eggesin erwartet. Doch die Randowstädter dümpeln nach zwei Remis und drei Niederlagen am Tabellenende umher. Trainer Lars Grösch bittet um Geduld, weil er immer noch nicht seinen kompletten Kader zur Verfügung hat.

Der Verantwortliche hofft, dass am Sonntag (Anstoß 14 Uhr) bei Schlusslicht Hohendorfer SV der erste Saisondreier gefeiert werden kann. Interessant dürfte es heute in Ferdinandshof werden: Der heimische SV Grün-Weiß hat den SV Viktoria Salow zu Gast.

Nach dem bisherigen Saisonverlauf scheint die Partie völlig offen zu sein. Anpfiff ist um 14 Uhr. Auf Reisen geht es derweil für den TSV Blau-Weiß Leopoldshagen, der genau wie Eggesin noch keinen Saisonsieg auf dem eigenen Konto hat. Beim FSV Reinberg (Anstoß 14 Uhr) dürfte das Unterfangen aber kein leichtes sein, diese Negativserie zu beenden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung