Fußball:

Greif will wieder eine eigene Reserve

In der neuen Saison soll auf den Fußballplätzen eine zweite Mannschaft des Torgelower SV auflaufen.

Daniel Pankau trainierte zuletzt die Zweite des TSV Greif.
Andy Bünning Daniel Pankau trainierte zuletzt die Zweite des TSV Greif.

Rolle rückwärts beim Torgelower SV Greif: Gut ein halbes Jahr nach der Abmeldung der zweiten Fußballmannschaft vom Spielbetrieb wollen die Ueckerstädter wieder eine Reserve ins Rennen schicken.

Der TSV Greif II soll dann in der Saison 2014/2015 den Spielbetrieb wieder aufnehmen, müsste aber in der untersten Fußballliga, der Kreisklasse, anfangen. Nach Angaben von Daniel Pankau, sportlicher Leiter beim Traditionsverein, hat sich der Vorstand einstimmig zu dem Vorhaben bekannt. „Wir wissen, dass es schwer wird, der Weg wird steinig. Aber wir wollen es versuchen. Ob es uns gelingt, werden wir dann sehen“, sagt Pankau.

Der Verein wolle Nachwuchsspielern und Kickern aus dem Oberliga-Kader mit dem Aufbau einer zweiten Mannschaft eine Chance geben, Spielpraxis zu bekommen.

Interesse bei Fußballern aus der Region gebe es bereits. Der TSV Greif werde aber nicht gezielt Spieler von anderen Vereinen aus der Region abwerben. „Wer für den Torgelower SV Greif spielen möchte, ist herzlich willkommen bei uns. Vielleicht gibt es ja Spieler, die uns im Sommer verlassen haben, aber gern wieder das Trikot des TSV Greif tragen möchten“, sagt Daniel Pankau, der bei dem Projekt zunächst die erste Anlaufstelle sein wird.

Dass die Truppe ganz unten in der Kreisklasse Süd des Kreisverbandes Vorpommern-Greifswald starten müsse, sei zwar nicht schön. „Aber da müssen wir dann eben durch“, meint Greifs Manager.

Ein Trainer für die Zweite gibt es noch nicht. „Wir haben aber schon Gespräche geführt und wissen, wen wir für den Posten haben möchten“, sagt der sportliche Leiter des Klubs. Der Trainer des Torgelower SV Greif II müsse sich aber auf jeden Fall „voll und ganz“ mit dem Verein identifizieren. Daniel Pankau selbst, der Torgelows Zweite zuletzt in der Verbandsliga trainierte, mit ihr den Abstieg aber nicht verhindern konnte, steht als künftiger Trainer nicht zur Verfügung: „Das ist absolut kein Thema.“

Dass der Versuch, wieder eine Reserve für den Spielbetrieb anmelden zu wollen, für einige Diskussionen im Umfeld sorgen wird, ist den Machern des Torgelower SV Greif indes bewusst. „Die Abmeldung der zweiten Mannschaft war zu dem Zeitpunkt aus wirtschaftlicher Sicht ein notwendiger Schritt. Damals hatte die Oberligamannschaft absoluten Vorrang“, sagt Daniel Pankau. Der TSV Greif hatte sich im Zuge seiner geplanten Insolvenz dazu entschlossen, die Reserve aus dem Spielbetrieb zu nehmen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung