Fußball-Landesklasse:

Löcknitz-Elf will die Spitze behaupten

Nach dem peinlichen Pokalauftritt sind die Löcknitzer Fußballer in der Meisterschaft zu Hause gefordert.

Welches Ergebnis steht heute gegen 16 Uhr auf der Anzeigetafel in Löcknitz?
Thomas Krause Welches Ergebnis steht heute gegen 16 Uhr auf der Anzeigetafel in Löcknitz?

Gelingt den Löcknitzer Landesklasse-Fußballern am Samstag die Wiedergutmachung? Eine Woche nach dem peinlichen 0:10-Auftritt im Landesklassen-Pokal in Penzlin, als die Pommern nur mit acht Kickern anreisten, hat der Tabellenführer ab 14 Uhr den Aufsteiger SV Gützkow zu Gast.

Mit einem Sieg wollen die Schützlinge von Spielertrainer Marek Zuk ihre Spitzenposition verteidigen. Die Penzlin-Pleite hat Zuk abgehakt: „Wir hatten viele Verletzte, zudem mussten andere Spieler arbeiten. Doch wir wollten das Spiel nicht absagen. Die Jungs haben sich aber reingekniet. Jetzt konzentrieren wir uns wieder voll auf die Liga.“

Dass die Pommern derzeit auf Platz eins stehen, kommt für Marek Zuk nicht so überraschend: „Wir hatten ja schon in der Vorsaison eine gute zweite Halbserie gespielt. Jetzt haben wir unser System gefunden und uns noch mehr stabilisiert.“ Die momentane Platzierung sei kein Zufall. „Auch wenn wir natürlich etwas Glück hatten bisher. Aber es sind ja auch erst vier Spieltage rum“, sagt der Trainer.

An einen möglichen Aufstieg in die Landesliga verschwendet beim VfB Pommern Löcknitz allerdings niemand einen Gedanken. „Kein Thema, wir wollen guten Fußball spielen und unsere Punkte holen“, sagt Marek Zuk. Die nächsten drei Zähler sollen am Samstag gegen 16 Uhr auf dem VfB-Konto eingegangen sein.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung