Fußball:

Rollwitzer Fußballer haben einen neuen Trainer

Die Rollwitzer Landesklasse-Fußballer steigen am Freitag in die Vorbereitung ein – mit einem neuen Übungsleiter.

Die Rollwitzer Fußballer um Tom Halbig (Mitte) werden künftig von Sven Tornow trainiert.
Thomas Krause Die Rollwitzer Fußballer um Tom Halbig (Mitte) werden künftig von Sven Tornow trainiert.

Nach gut sechs Jahren Männerfußball-Pause ist Sven Tornow zurück auf der regionalen Bühne: Der 44-Jährige übernimmt den Trainerposten bei der Landesklasse-Vertretung des SV Rollwitz. „Der Vorstand war vor ein paar Tagen mit dem Wunsch an mich herange-
treten“, sagt Sven Tornow.

Eine große Bedenkzeit habe er nicht benötigt. „Ich kenne den Verein ja, weiß, dass das Umfeld stimmt“, erzählt Sven Tornow, der seit Sommer 2014 bereits die F-Junioren des SV Rollwitz betreut. Nun trägt er wieder Verantwortung für ein Männerteam. Beim FV Aufbau Jatznick war er letztmalig im Männerbereich tätig, legte 2008 sein Traineramt nieder. Seitdem war der Pasewalker im Nachwuchsbereich aktiv; unter anderem ist er Leiter des DFB-Talente-Stützpunktes in Torgelow. Die Tätigkeit für den DFB wird er auch weiter ausüben.

Auf die Zeit mit den Rollwitzer Landesklasse-Kickern freut er sich indes sehr: „Ich habe ja eine gute Mannschaft übernommen, die total intakt ist“, sagt er. Der SVR steht als Aufsteiger in die Landesklasse zur Halbserie auf einem passablen achten Platz. „Ich denke, dass wir mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben werden. Vielleicht gelingt es uns sogar in der Rückrunde, noch ein, zwei Plätze nach oben zu klettern“, meint der neue Trainer. Die komfortable Situation der Rollwitzer will Sven Tornow auch nutzen, um den jungen Spielern in der Mannschaft mehr Einsatzzeiten zu gönnen.

Nicht mehr dabei sind allerdings die Brüder Andy und Danny Rippen, die zurückgehen zum SV Fortuna Zerrenthin. „Sie schaffen es zeitlich nicht mehr“, sagt Tornow, der beide gern behalten hätte. Auch auf Remo Grudzinski muss der Verein verzichten; der Spielmacher zieht sich aus familiären Gründen erst einmal zurück.

Remo Grudzinski ist auch der eigentliche Grund, warum Sven Tornow nun Trainer in Rollwitz ist. Denn Grudzinski hatte in der Mannschaft nach dem Rückzug von Übungsleiter Ronny Spann eine ganze Weile als Spielertrainier fungiert (der Nordkurier berichtete).

Das erste Mal zum Training in der Wintervorbereitung bittet Sven Tornow seine Jungs am kommenden Freitag. Am Sonntag steht schon das erste von insgesamt sechs Testspielen auf dem Plan. Zu Gast ist ab 13.30 Uhr Kreisoberligist FSV Einheit Ueckermünde II. „Wir hoffen, dass wir den Platz bis dahin spielfähig bekommen“, sagt der neue Trainer. Zum Rückrundenauftakt am 15. März erwarten die Rollwitzer den SV Motor Eggesin. 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung