Fußball:

Einheit-Team gegen Meister chancenlos

Die Fußballerinnen aus Gramzow führen schnell eine klare Entscheidung herbei.

Im gesamten Punktspiel gingen die Gramzower Frauen effektiver zur Sache wie hier Paula Schönborn (rotes Trikot).
Carola Voigt Im gesamten Punktspiel gingen die Gramzower Frauen effektiver zur Sache wie hier Paula Schönborn (rotes Trikot).

Im Punktspiel der Uckermarkliga merkten die Frauen des FC Einheit Grünow schnell, welch schweres Unterfangen es ist, dem Titelträger aus Gramzow trotz des Heimvorteils zu widerstehen. Letztlich gab es einen klaren 6:1-Sieg der VfB-Frauen.

Ein erstes Achtungszeichen setzte Anne Drauschke (VfB) mit einem Fernschuss (2.). Als dann VfB-Torhüterin Vicky Hansche einen recht harmlosen Schuss von Antonia Schlender nicht festhielt, konnten die Gastgeberinnen mit diesem Geschenk jedoch nichts anfangen. Nach nur acht Minuten fiel das 0:1. Ein schöner Doppelpass zwischen Paula Schönborn ging dem Treffer von Madeleine Harndt voraus. Insgesamt erwies sich der VfB im Zusammenspiel sicherer und in der Offensive energischer.

So musste Einheit-Torhüterin Nancy Reiß gleich dreimal Schüsse von Harndt parieren. Doch ein Stellungsfehler der Abwehr führte zum 0:2 (13.). Bei diesem Rückstand war es immer wieder Josefine König, die mit ihren Aktionen das Einheit-Team hoffen ließ. Bei ihren Schüssen drohte stets Gefahr. So verfehlte sie das Tor nur knapp (15.) und prüfte Hansche 17.). Spielten die Gramzowerinnen Doppelpässe, sahen die Grünower allerdings nicht gut aus. Auf diese Weise kassierten sie früh zwei weitere Gegentreffer (16.,18.) durch Paula Schönborn und Madeleine Harndt.

In der zweiten Hälfte zeigten die Gastgeberinnen trotz des 0:4-Rückstandes, dass es auch anders geht. Reiß erarbeitete sich in Zusammenarbeit mit Josefine König und Melanie Petzel kleinere Möglichkeiten. Das Spiel verlief nun ausgeglichen. Da war der plötzliche fünfte Treffer der Gäste ein Geschenk, denn die Einheit-Abwehr patzte. Schönborn traf mühelos ins bereits leere Tor (45.). Zwar wurden danach die Mühen des Einheit-Teams durch den Treffer zum 1:5 durch Josefine König belohnt. Aber ein platzierter Fernschuss von Anna Weber führte zum 6:1.Ein klarer VfB-Sieg. Doch VfB-Trainer Uwe Koch bemängelte, dass sein Team nach starkem Auftakt etwas die spielerische Linie verlor: „Zu wenig Bewegung, wenig den Ball laufen gelassen.“

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung