Großartige Meisterbilanz:

Gdanitz schreibt Geschichte

Bei den nationalen Meisterschaften des Deutschen Bogensport Verbandes (DBSV) im niedersächsischen Hohegeiß setzen die Uckermärker ihre Erfolgsserie fort.

Andreas Gdanitz gewann jetzt seine DM-Titel neun und zehn. Er ist damit einer der erfolgreichsten Bogensportler Brandenburgs.
Neugebauer-Wallura Andreas Gdanitz gewann jetzt seine DM-Titel neun und zehn. Er ist damit einer der erfolgreichsten Bogensportler Brandenburgs.

Gesucht wurden die Meister im Feldbogensport. Das Quartett der SSV PCK 90 mit Vivien Würl, Andreas Gdanitz (beide Recurvebogen) sowie Rolf Neumann und Andreas Busch (beide Compoundbogen) konnte mit drei Gold, einmal Silber und einmal Bronze einen wahrlich glänzenden Schlusspunkt einer erfolgreichen Saison setzen.Vor Jahrzehnten gehörte der damals jugendliche Andreas Gdanitz zu den Mitbegründern des Schwedter Bogensportes. Als Ü-55-Schütze krönte er in Hohegeiß eine bis heute beispiellose Karriere mit seinen Einzeltiteln Nr. 9 und 10 seit es den gesamtdeutschen DBSV gibt. Auf einem äußerst anspruchsvollen Wettkampfparcours gewann er überraschend sowohl den Titel in der Feldbogenrunde als auch DM-Gold in der Tierbildrunde. Zu seinen zehn DM-Titeln seit 1990 kommen zwei Silber und zehn Bronzemedaillen hinzu, womit er einer der erfolgreichsten Schützen der Schwedter Bogensporthistorie (Platz 3) ist.Die 14-jährige Vivien Würl tat es ihm auf dem Feldbogenkurs gleich, auch sie wurde in Hohegeiß Deutsche Meisterin. Mit fast 100 Ringen Vorsprung erkämpfte sie den Titel – ihren ersten – überlegen. Damit ist sie seit 1990 Nummer 22 in der Auflistung der nationalen Meister aus Schwedt. Als U-17-Schützin wurde sie am zweiten Wettkampftag zudem Vierte in der Tierbildrunde.Compoundschütze Rolf Neumann (Ü 55) konnte seine persönliche Medaillenbilanz mit einer Bronze- und einer Silbermedaille aufbessern: Dritter in der Feldbogenrunde, Zweiter bei der DM auf der Tierbildrunde, die in Deutschland nur beim DBSV ausgetragen wird.Andreas Busch (Herren Compound) komplettierte mit den Plätz 22 (Feldbogen) und 23 (Tierbild) die Schwedter Bilanz.Jugendschütze Tom Geschke (U17) hatte krankheitsbedingt absagen müssen. Das auf eine weitere Medaille hoffende Recurveteam platzte damit.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!