Eishockey:

Heiß auf Eis - Haie holen sich Turnier-Pokal

Die Uckermärkischen Eishockey-Spieler der Flemsdorfer Haie sind mit einem Turnier ins neue Jahr gestartet. Neben den gestandenen Vereinsmannschaften zeigten auch Freizeitsportler, dass sie die Jagd nach dem Puck beherrschen.

Beim Vergleich des Nachwuchses zwischen den Oder Griffins un den Berlin Blues glänze Griffin-Keeper Mika Masch mit tollen Parden.
Carola Voigt Beim Vergleich des Nachwuchses zwischen den Oder Griffins un den Berlin Blues glänze Griffin-Keeper Mika Masch mit tollen Parden.

Einmal im Jahr können sich die Flemsdorfer Haie mit Anhängern des Vereins und Gästen im Eishockey oder Pond-Hockey messen. Dabei gewann der Nachwuchs der Oder-Griffins (zwischen 6 und 9 Jahre) sein Spiel gegen die Berlin Blues mit 5:2. Im Pond-Hockey, bei dem vier bis acht Spieler auf kleine Tore ohne Torwort schießen, besiegten die „Hai-Heels“ - Frauenteam der Flemsdorfer Haie - die Damenauswahl des Vereins Wassersport PCK knapp mit 3:2.

Auch die Mannschaften der Sponsoren und Partner des Vereins kamen beim Pond-Hockey auf ihre Kosten. Anfangs war die Partie bis zum 2:2 ausgeglichen, aber dann zogen die Sponsoren zum 4:2-Endstand davon.

Beim anschließenden Männerturnier traten neben den Haien die Oder-Griffins, die Landiner Kraacken sowie Freudenberg Ice Devils an. Im ersten Spiel besiegten die Haie den Gast aus Freudenberg mit 10:0. Da die Gastgeber auch die Partien gegen die Kraacken (7:0) und Oder-Griffins (2:0) gewannen, erhielten sie ungeschlagen und ohne Gegentreffer den Siegerpokal – zum vierten Mal in Folge. Als bester Schütze (fünf Treffer) bekam Andreas-Hagen Marschner (Flemsdorfer Haie) eine Ehrung sowie auch Steven Becker (Kraacken) als bester Keeper des Turniers. Weitere Ergebnisse: Griffins – Kraacken 3:0, Freudenberg – Griffins 0:4, Freudenberg – Kraacken 4:1.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung