Reitsport, Fahrturnier:

Jahresauftakt mit 7. Hallencup im Fahrsport gleich ein Hit

Der Kreisreiterverband Uckermark wartet gleich am ersten Wochenende 2015 mit einer immer beliebter werdenden Konkurrenz auf. In Potzlow stehen Ein- und Zweispänner im Wettbewerb.

Annette und Ralf Ruhnau haben beim 7. Hallencup in Potzlow nicht nur organisatorisch den Hut auf. Ralf Ruhnau will sich auch mit einem neuen Gespann präsentieren.
Armin Gehrmann Annette und Ralf Ruhnau haben beim 7. Hallencup in Potzlow nicht nur organisatorisch den Hut auf. Ralf Ruhnau will sich auch mit einem neuen Gespann präsentieren.

Der Fahrsport, die Variante des Reitsports, mit Ein- und Zweispännern aktiv zu sein, bekommt in der Uckermark immer mehr Auftrieb. Die Reit- und Fahrgemeinschaft Pferdehof Ruhnau auf dem Potzlower Abbau wird dabei ihrem Namen voll gerecht, wenn sie am Wochenende 3./4. Januar ein Fahrtraining mit Bernhard Stubbe, kombiniert mit dem 7. Uckermärkischen Hallencup der Fahrsportler, ausrichtet. „Das wird im wahrsten Sinne ein volles Programm“, weist Annette Ruhnau auf den zweitägigen Zeitplan hin. Bei jeweils acht Entscheidungen pro Tag – beginnend jeweils um 9 Uhr und Ende jeweils erst nach 19 Uhr – gibt es nur die Mittagspausen als Lücken im Zeitplan. „Wir tragen alle acht Entscheidungen für Ein- und Zweispänner sowie für Pferde und Ponys aus. Das hatte zur Folge, dass wir mit 27 Nennungen soviel wie noch nie zu einem Hallencup bekamen.“

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!