Kraftsport:

Marion Friedrich: 100 gedrückte Kilo sind kein Problem

Seniorenmeisterschaften im Bankdrücken: Die Schwedterin erweist sich als das Maß aller Dinge.

Marion Friedrich, PSV Schwedt.
Archiv/Armin Gehrmann Marion Friedrich, PSV Schwedt.

Schwedt. Bei den Deutschen Meisterschaften der Kraftsportsenioren im Bankdrücken in Oberölsbach waren drei Athleten des Polizeisportvereins Schwedt am Start. Sie setzen die Serie großartiger Leistungen von Athleten aus der Oderstadt fort und kehrten wie angestrebt mit Medaillengewinnen heim. Aber nicht alle Ziele gingen auf.

Für Marion Friedrich bekam dieser Tag einen besonderen Erinnerungswert. Mit einem Körpergewicht von 46,7 Kilogramm startete sie wie gewohnt in der Gewichtsklasse bis 47.0 Kilogramm. Drei Wochen nach dem Gewinn des Europameistertitels eröffnete sie ihren Wettkampf mit beachtlichen 92,5 Kilogramm, die sie aus der Rückenlage sicher zur Hochstrecke brachte. Im zweiten Versuch forderte sie die neue deutsche Rekordlast von 98,0 Kilogramm. Auch diese brachte sie sicher in die Wertung. Aber das war noch nicht alles. Sie landete noch einen Coup.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung