Wettkämpfe für Senioren gefragt:

Sportspaß allein reicht nicht

In den Vereinen des KSB Uckermark wird die Anzahl der Senioren größer. Dem soll mit mehr Vielfalt der Angebote entsprochen werden.

Auch Peter Galfe, BSV Prenzlau, sucht mit 70 Jahren noch sportliche Herausforderungen.
Armin Gehrmann Auch Peter Galfe, BSV Prenzlau, sucht mit 70 Jahren noch sportliche Herausforderungen.

In den Mitgliederversammlungen des KSB Uckermark wies dessen Vorstand in den letzten Jahren stets darauf hin, dass die Anzahl der Sporttreibenden im Alter von 50 Jahren und darüber hinaus in den Vereinen stetig zunimmt. „Wir müssen darauf mit unseren Angeboten reagieren“, forderte KSB-Chef Joachim Kolloff im Frühjahr 2009. „Wir haben zunehmend Veranstaltungen im Jahressportkalender, die diesem Trend – und das auch in hoher Qualität – entsprechen“, so sein Fazit in diesem Jahr. Doch auf dem Erreichten will man sich nicht ausruhen. „Es hat sich gezeigt, das ein Mix aus Präventionssport, Rehasport, Wettbewerben mit Spaßcharakter, aber auch mit dem Kampf um kleine Titel der richtige Weg ist“, betonte KSB-Geschäftsführerin Heike Hellwig-Kluge. Gemeinsamer Sportspaß fördere das Miteinander enorm. Doch wer einst aktiv Wettkampfsport bestritt, besitzt oft noch den Ehrgeiz, zu beweisen, wie leistungsstark man auch im Seniorenalter noch sein kann. Jüngstes Beispiel dafür die 4. Seniorenmeisterschaft des KSB Uckermark im Tischtennis. Deren Teilnehmer kamen aus Grünow, Lychen, Prenzlau, Schwedt, Templin und Vierraden. „Mit Hilfe des ESV Prenzlau organisiert, lief alles reibungslos in hoher Qualität ab“, so die Geschäftsführerin. „Von den Teilnehmern gab es viel Lob dafür und Wünsche nach einer Neuauflage.“ Turnierleiter Thomas Scheffel unterstrich: „Es gab viele spannende, zum Teil hochklassige Partien, ehe nach drei Turnierstunden die Einzelsieger und 90 Minuten später auch die Doppelsieger geehrt wurden.“ Die Sieger, Damen: Ute Scholz, AK 40: Thomas Urban, AK 50: Ronald Großgebauer, AK 60: Joachim Thiemer, AK 65: Johann Piechullek, AK 70: Manfred Steinberg, AK 75: Günter Sewerin.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!