Leichtathletik:

Crossläufer zieht es nun nach Torgelow

Die Cross-Serie in Vorpommern wird am kommenden Samstag in Torgelow fortgesetzt. Der Auftakt der Laufserie war der Knaller. 170 Leichtathleten aus Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg waren dabei.

Sven Lorenz vom 1. LAV Torgelow (Nummer 406) lief die beste Zeit beim Ueckermünder Cross.
Simone Weirauch Sven Lorenz vom 1. LAV Torgelow (Nummer 406) lief die beste Zeit beim Ueckermünder Cross.

Gibt es nun auch beim Torgelower Crosslauf einen Teilnehmerrekord? Cheforganisatorin Sylvia Lorenz vom 1. LAV Torgelow hätte überhaupt nichts dagegen, doch sie erwartet am Samstag beim zweiten Rennen der diesjährigen Cross-Serie in Vorpommern eher keine Bestmarke.

„Wir hoffen wie in den Vorjahren wieder auf gut 100 Teilnehmer. Und damit wären wir auch zufrieden. In Lubmin sind am Sonntag die Landesmeisterschaften im Straßenlauf, da werden einige starten“, sagt sie. Den Ansturm der Leichtathleten beim Cross-Auftakt in Ueckermünde am 3. Oktober, der für eine Rekordbeteiligung sorgte, hat sie auch mit Begeisterung registriert: „170 Läufer, das ist echt stark.“

In Torgelow ertönt der erste Startschuss um 10 Uhr im Schützenwald. In den Hauptläufen geht es über 5,2 (Frauen) und 10,4 Kilometer (Männer). Für den Nachwuchs stehen Rennen von 600 Metern bis 5,2 Kilometer auf dem Plan.

Gleichzeitig werden in der Ueckerstadt Medaillen bei den 23. Jugendsportspielen vergeben. Zudem will der Kreissportbund vor der Volkssporthalle – dort befinden sich das Meldebüro und Umkleidemöglichkeiten – eine Springburg aufbauen.

Beim Crossauftakt in Ueckermünde hat es indes nicht nur einen Teilnehmerrekord gegeben, sondern auch gute Leistungen und Zeiten der Aktiven. „Die Bedingungen waren auch nahezu ideal“, sagte Eckhard Molenda.

Der Rennleiter freute sich vor allem, dass unter den 170 Startern fast 100 Kinder waren. Und die Mädchen und Jungen kämpften mit Ehrgeiz um die besten Zeiten. Die Kleinsten liefen 600 Meter, und da waren Mathilda Leifels (W7, 2:34 Minuten) vom TSV Friedland und Niels Kriesel von der Löcknitzer Laufgruppe Running Gags (M7, 2:30) die Schnellsten. Auf der 1200 Meter-Strecke gingen die Gesamtsiege an
Sarah Kundschaft von der SVG Eggesin (W9, 4:53) und Kevin Wilhelm vom TSV Friedland (M11, 4:51).

Sophie Reppin vom BSV Anklam (W12, 10:42) und der Möllner Nils Spiegel (M13, 10:05) waren über 2,5 Kilometer nicht zu bezwingen. Die besten Zeiten über 5 Kilometer erreichten Lucy Echevarria aus Schmölln (Jugend B, 25:17) und der Eggesiner Uwe Kleinschmidt (Jugend B, 19:07).

Im Hauptlauf ging es über 7,5 Kilometer: Erwartungsgemäß lief Sven Lorenz vom 1. LAV Torgelow (M30, 28:01) zum Sieg und verwies die Greifswalder Daniel Hingst (M20, 28:31) und Alexander Au (M20, 29:01) auf die Plätze. Spannend war es bei den Frauen: Kerstin Braun vom 1. LAV Torgelow (W45) gewann in 37:28 knapp vor Margrit Brüssow vom SV Motor Wolgast (W40, 37:36) und Diana Herrmann aus Friedland (W40, 38:49).

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung