Hallenfußball:

Die „Talentfreien“ siegen bei Pasewalker Hallen-Spektakel

Über den Jahreswechsel sind in der Region Hallenfußballturniere ausgetragen worden.

Das Team Ueckermünde gewann den zweiten Altkreis-Cup.
Verein Das Team Ueckermünde gewann den zweiten Altkreis-Cup.

Eines der größten Hallenfußballturniere in der Haff-Region hat die Pasewalker Eintracht ausgetragen. Bei dem zweitägigen Spektakel in der Uecker-Sporthalle wurde auch diesmal in zwei Altersgruppen der Männer (Ü17 und Ü35) sowie erstmals in einer Frauenstaffel um die Siege gekickt. Insgesamt 21 Mannschaften waren beim 18. Budenzauber dabei.

Sieger in der Ü17-Klassse wurde das Freizeitteam „FC Talentfrei“ aus Torgelow.Dahinter folgten die Anklamer Jungs, der SV Rollwitz und das Team der Pasewalker Oststadt. Beim Ü35-Turnier hieß der Sieger SV Sparkasse, gefolgt vom SV Ritze und der Pasewalker Eintracht.Bei den Frauen eroberte sich der Pelsiner SV den Turniersieg, der die zwei Mannschaften des Vierecker SV auf die Podestplätze verwies.

In Ferdinandshof wurde derweil das zweite Mal um den Altkreis-Cup gekickt. In der Halle am Sportplatz setzte sich in einem spannenden Finale die Ueckermünder Mannschaft um Jan Gall gegen das Team Torgelow mit 3:1 durch. Auf den Plätzen folgten Eggesin, Leopoldshagen und Ferdinandshof. Die Ueckermünder hatten bereits im Vorjahr gewonnen.

Im Dezember soll es eine dritte Auflage geben, kündigt Cheforganisator Thomas Matthes nach dem Turnier an. Sollte Ueckermünde dann erneut gewinnen, würde der Wanderpokal endgültig ans Haff gehen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung