Fußball:

Greif-Trainer verlängert um zwei Jahre

Die Trainer-Zukunft beim Torgelower FC Greif ist geklärt. Der Coach hat einiges vor.

Trainer Tomasz Grzegorczyk hat beim Torgelower FC Greif um zwei Jahre verlängert.
Andy Bünning Trainer Tomasz Grzegorczyk hat beim Torgelower FC Greif um zwei Jahre verlängert.

Tomasz Grzegorczyk wird auch in der kommenden Fußball-Verbandsligasaison Trainer beim Torgelower FC Greif sein. Der 35-jährige Pole verlängerte seinen Vertrag um weitere zwei Jahre. „Wir sind tausendprozentig von seiner Arbeit überzeugt“, sagte Vorstandsmitglied Peter Jandt.

Grzegorczyk freut sich über den Vertrauensbeweis der Club-Bosse: „Ich war hier schon viele Jahre als Spieler, jetzt als Trainer. Der Verein ist mir ans Herz gewachsen.“ Übernommen hatte er den Verein nach dem Regionalliga-Abstieg 2013; in dieser Phase befand sich der Verein zudem in der so genannten Planinsolvenz. „Es war eine sehr schwierige Zeit“, erinnert sich der Trainer, der in seiner ersten Saison als Chefcoach den Abstieg des TFC Greif aus der Oberliga nicht verhindern konnte. Eine sportliche Niederlage, die ihn heute noch schmerzt: „Das tat weh und hat mich sehr traurig gemacht.“

Für die kommende Saison kündigt Grzegorczyk ein ehrgeiziges Vorhaben an: „Wir wollen Landesmeister werden.“ Derzeit bastelt der Trainer gemeinsam mit den Vereinsoberen an der neuen Mannschaft. Der Club ist nach Informationen des Nordkurier mit einigen namhaften deutschen Spielern aus der Region in Gesprächen. Die Verhandlungen, heißt es, sollen kurz vor dem Abschluss stehen.

Der Torgelower FC Greif hat am Sonnabend den Titelfavoriten FC Mecklenburg Schwerin zu Gast in der Gießerei-Arena. Anpfiff ist um 14 Uhr.