Fußball-Verbandsliga:

Greif und Einheit jubeln über Siege

Für die beiden Klubs aus der Haff-Region verlief der 11. Spieltag in der Fußball-Verbandsliga sehr erfolgreich.

Daniel Soyeaux (links) versucht, Rostocks Stürmer Lars Rother zu stoppen.
Thomas Krause Daniel Soyeaux (links) versucht, Rostocks Stürmer Lars Rother zu stoppen.

Das war ein Spieltag ganz nach dem Geschmack der Fußball-Fans aus der Haff-Region: Sowohl der Torgelower FC Greif als auch der FSV Einheit Ueckermünde kamen am 11. Spieltag der Verbandsliga zu verdienten Siegen.

Die Torgelower verteidigten ihre Tabellenführung mit einem 4:2-Sieg beim Ligavierten Rostocker FC. Denny Zabel, Michel Albrecht, David Schimmelpfennig und Marcin Juszczak wandelten dabei in der Schlussphase einen 0:1-Rückstand innerhalb von acht Minuten in eine 4:1-Führung um. "Ich bin stolz auf die Mannschaft, sie hat große Moral gezeigt", sagte Trainer Tomasz Grzegorczyk.

Aufsteiger Einheit Ueckermünde feierte indes seinen ersten Heimsieg, und der fiel am Ende überzeugend aus. Beim 4:2-Erfolg gegen den FC FK Rene Schneider Rostock zeigte die Elf von Trainer Thorsten Bergin vor 200 Zuschauern eine starke Leistung. "Ich bin sehr zufrieden, der Sieg war hochverdient", sagte der Coach.

Die Treffer erzielten der überragende Adam Celeban (2), Damian Ciszewski und Karsten Eggert. Kapitän Eggert gelang dabei mit einem Fallrückzieher ein Treffer der Marke "Tor des Monats".

Ausführliche Berichte zur Verbandsliga sind am Montag im Nordkurier zu lesen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung