Fußball-Verbandsliga:

Große Freude bei Einheit: Paulsen ist wieder an Bord

Die Fußballer des FSV Einheit Ueckermünde beginnen am Dienstag mit den Vorbereitungen auf die Rückrunde in der Verbandsliga. Trainer Thorsten Bergin wird mit seinen Jungs vier Testspiele bestreiten.

Martin Paulsen (rechts, im Derby gegen Greif) ist zurück beim FSV Einheit Ueckermünde. Trainer Bergin freut sich auf den Rückkehrer.
Andy Bünning Martin Paulsen (rechts, im Derby gegen Greif) ist zurück beim FSV Einheit Ueckermünde. Trainer Bergin freut sich auf den Rückkehrer.

Ohne Neuzugänge, aber dafür mit einem Rückkehrer steigt Fußball-Verbandsligist FSV Einheit Ueckermünde am kommenden Dienstag in die Vorbereitung auf die Rückrunde in der höchsten Liga Mecklenburg-Vorpommerns ein. Martin Paulsen ist mit seinem Hausbau nahezu fertig und kann sich somit wieder voll auf den Fußball konzentrieren.

In der Hinrunde hatte der Mittelfeldspieler wegen seinen privaten Verpflichtungen nur sporadisch im Verbandsliga-Kader gestanden, nun will „Pauli“ wieder durchstarten. Trainer Thorsten Bergin freut sich auf die Rückkehr: „Allein vom Typ her ist Martin eine Persönlichkeit bei uns, er gibt in jedem Spiel 100 Prozent. Schön, dass er wieder voll dabei ist.“

Der eine oder andere Neuzugang wird sich am Dienstag beim Trainingsauftakt am Rosenmühler Weg aber nicht vorstellen. Trainer Bergin hätte schon gern Verstärkung für seinen kleinen Kader gehabt – ergeben hat sich bei der Suche in den vergangenen Wochen in dieser Sache aber nichts.

„In der Hinrunde hatten wir das große Glück, dass wir von Verletzungen fast verschont geblieben sind. Viel passieren darf jetzt nicht in der zweiten Halbserie“, sagt er. Denn nach Ansicht des Trainers ist der Verein noch lange nicht im sicheren Liga-Hafen. Der Blick auf die Tabelle gibt ihm da recht: Nur sieben Punkte beträgt der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz. „Das geht ganz schnell und wir sind mittendrin“, meint der Trainer.

Dementsprechend konzentriert sollen seine Männer auch die Vorbereitung auf den Rückrundenstart angehen. In der ersten Woche werden die Kicker vor allem die Laufschuhe tragen, dann ziehen die Ueckermünder auf den Kunstrasenplatz nach Eggesin um. „Dort ist Flutlicht und Kunstrasen. Da können wir dann fußball-spezifische Sachen vernünftig trainieren“, sagt Bergin.

Zudem will der Verbandsligist vier Vorbereitungsspiele absolvieren. Los geht es am 1. Februar mit einer Testpartie bei Stal Szczecin (13 Uhr). Eine Woche später geht es zum Oberligisten 1. FC Neubrandenburg; Anstoß in der Viertorestadt ist um 13 Uhr. Am 14. Februar gastiert Ueckermünde schließlich bei Pogon Szczecin II; die Generalprobe steigt am 21. Februar (12 Uhr) beim Landesligisten Blau-Weiß Greifswald.

Zum Rückrundenauftakt steht Einheit dann gleich ein Derby ins Haus. Am 28. Februar (Anstoß 13.30 Uhr) gastiert der Neuling beim Tabellennachbarn VFC Anklam.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung