Fußball-Landesklasse:

Grün-Weiß überrascht bei Nordbräu

In der Staffel II der Fußball-Landesklasse verteidigt der VfB Pommern Löcknitz seine Tabellenführung.

Kapitän Enrico Thamm (Mitte) führte Grün-Weiß zum Sieg.
Roland Gutsch Kapitän Enrico Thamm (Mitte) führte Grün-Weiß zum Sieg.

Am 5. Spieltag der Fußball-Landesklasse II hat Grün-Weiß Ferdinandshof bei Nordbräu Neubrandenburg für eine Überraschung gesorgt.

VfB Pommern Löcknitz - SV Gützkow 3:2 (2:1): Pommern steht nach dem 5. Spieltag weiter unbesiegt an der Tabellenspitze. Gegen den SV Gützkow war der Gastgeber über die gesamte Spielzeit spielbestimmend.

Mittelfeldlenker Radek Koziel sorgte mit seinen Saisontoren fünf und sechs (30./44.) für die 2:1-Pausenführung. Gützkow hatte zwischenzeitlich ausgeglichen (35.). In Halbzeit zwei traf Spielertrainer Marek Zuk nach schönem Angriffszug zum 3:1 (52.). Gützkow kam nur noch zum Anschluss.

Löcknitz: Grützmacher, Zingelmann, Zielinski, Marquwart, Kuhn, Slowik, Zuk, N. Ullrich (J. Knubbe) Koziel, F. Schmiedeke, Steffen (Biedrzycki).

TSV Blau-Weiß Leopoldshagen - SV Hanse Neubrandenburg 1:4 (1:1): „Leo“ bot dem spielstarken SV Hanse mit viel Kampfgeist lange Paroli. Den Rückstand durch Hecht (27.) glich Kahlbau (34.) noch vor der Pause aus. Nach dem Wechsel dominierte Hanse nach Belieben.

Leopoldshagen: Matthias Giese, Christoph Karlikowski, Freitag, Bade (Horn), Rene Karlikowski, Markus Karlikowski, Hampe, Stoye (Grimm), Steinweg, Kahlbau (Sebastian Hagemann), Oliver Hagemann.

SV Nordbräu - Grün-Weiß Ferdinandshof 2:5 (0:0): „Ferdi“ ist die Unbeständigkeit in Perfektion: Diesmal bot Grün-Weiß eine geschlossene Leistung. Nach torloser erster Hälfte trafen Orfert (50.) und A. Hamm (55.) zur Führung.

Auch der 1:2-Anschluss von Borchardt (67.) brachte keine Unruhe. Orfert (73.) und Bauer (83.) belohnten den größeren Siegeswillen der Gäste mit den Toren zum 4:1. Garm (85.) verkürzte zwar auf 2:4, Latza erhöhte wenig später auf 5:2 (90.).

Ferdinandshof: Giergiel, Wegner, Müsebeck, Tresp, Kluge, E. Thamm, Bauer (Kell), A. Hamm, O. Thamm (Andreß), Latza, Orfert.

SV Motor Eggesin - FSV Altentreptow 2:3 (0:2): Motor verschlief Halbzeit eins, lag da bereits 0:2 (14., 26.) zurück. Auch nach dem 0:3 gab Motor nicht auf, schaffte mit viel Kampf durch Woinowksy (61.) und Müggenburg den 2:3-Anschluss (75.). In der Folge hatten die Randowstädter einige Chancen zum Ausgleich, nutzten sie aber nicht.

Eggesin: Röber, Gehrmann, Streblow (Lange), Müggenburg, Burmeister, Hampe, Stein, P. Gutschmidt, Brust, J. Gutschmidt, Woinowksy.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung