Fußball-Landesklasse:

Pleite für Ferdinandshof

Das ist ein erfolgreiches Wochenende für die hiesigen Teams in der Fußball-Landesklasse gewesen.

Die Löcknitzer um Norbert Puchniarski (rechts) siegten in Salow.
Eckard Berndt Die Löcknitzer um Norbert Puchniarski (rechts) siegten in Salow.

Drei Siege, eine Niederlage – die Bilanz der Vereine aus der Haff-Region in der Fußball-Landesklasse am 10. Spieltag ist äußerst positiv. Nur der SV Grün-Weiß Ferdinandshof fällt aus der Rolle.

FC Rot Weiß Wolgast - TSV Blau-Weiß Leopoldshagen 2:3 (2:0): Die Blau-Weißen lagen nach einer bescheidenen Leistung zur Pause schon mit 0:2 zurück. Doch der Gast besann sich im zweiten Abschnitt auf seine Tugenden: Kampf- und Teamgeist.

Als Kahlbau (48.) gleich nach dem Wiederanpfiff auf 1:2 verkürzte, übernahm „Leo“ das Zepter und wurde auch schnell belohnt: Hampe (68.) erzielte per Freistoß den 2:2-Ausgleich. Danach wurde es hektisch im Peenestadion: Zwei Wolgaster Spieler sahen „Rot“ (71., 72.). Die Überzahl nutzte Markus Karlikowski (75.) schließlich zum Siegtor.Blau-Weiß Leopoldshagen: Matthias Giese, Christoph Karlikowski, Freitag, Steffen Giese, Vogt (Grimm), Sebastian Hagemann, Hampe, Wegner, Rene Karlikowski, Kahlbau, Markus Karlikowski.

SV Viktoria Salow - VfB Pommern Löcknitz 2:3 (0:1): Mit ihrem aggressiven Deckungsverhalten ließ die Pommern-Abwehr den Salower Angreifern um Ronny Kuhnwald wenig Raum. Spielertrainer Marek Zuk (14.) schockte zudem den Gastgeber, als er aus 25 Meter zum 1:0 traf. Nach dem Wechsel flog auch noch Salows Torwart Kuhnert (52.) vom Platz. Torjäger Franco Schmiedeke (54.) nutzte die Phase zum 2:0. Salow bewies jedoch Moral. Michaelis (59., 63.) verwandelte zwei Elfmeter zum 2:2.

In der nun offenen Begegnung gelang aber Grunwald (72.) schließlich  der Treffer zum überraschenden Auswärtssieg bei Viktoria.Löcknitz: Grützmacher, Grunwald, Zielinski, Marquardt, Slowik, Miszuk, Steffen (Biedrzycki), Puchniarski, Zuk, Koziel, F. Schmiedeke.

SV Sturmvogel Lubmin - SV Motor Eggesin 1:3 (0:1): Mit einer konzentrierten Leistung gelang Motor Eggesin der dritte Auswärtssieg der Saison. Dabei passte die frühe Führung von Woinowsky (5.) ins taktische Konzept. Eggesins Abwehr stand kompakt, ließ wenig Chancen zu. Nach dem Wechsel erhöhte Stampa (55.) auf 2:0. Ein Elfmeter verhalf Lubmin zum Anschluss (74.). Stampa machte aber alles klar (90.+2).Eggesin: Brüssow, Gehrmann (Lange), Stein, Müggenburg, E. Schneider, J. Gutschmidt, Stampa, Hampe, P. Gutschmidt, Brust, Woinowsky.

SV Grün-Weiß Ferdinandshof - FC Insel Usedom 1:9 (0:4): Ersatzgeschwächt in die Begegnung gegangen, war „Ferdi“ völlig chancenlos. Praktisch mühelos konnte der Gast sein Torkonto aufbessern. Den Ehrentreffer für Grün-Weiß schoss Hackbusch (55.).Ferdinandshof: Giergiel, Müsebeck, Polz, Tresp, Wünsch, O. Thamm, A. Hamm, Klug, Orfert, Manteuffel (Hackbusch), Meitzner