Motorsport:

Strasburg-Crosser sind erfolgreich

Äußerst erfolgreich ist die Motocross-Saison für den MC Touring Strasburg verlaufen.

Der Strasburger Erik Steinkopf hat eine erfolgreiche Saison hinter sich.
Heiko Brosin Der Strasburger Erik Steinkopf hat eine erfolgreiche Saison hinter sich.

Auf Platz vier haben die Motocrosser des MC Touring Strasburg die Mannschaftsmeisterschaft Mecklenburg-Vorpommerns in Rehna beendet und damit die eigenen Erwartungen erfüllt.

Im vergangenen Jahr waren die Uckermarkstädter Fünfte geworden, dieser Rang war auch in diesem Jahr als Ziel ausgegeben worden. Für den MC Touring (MCT) traten Erik Steinkopf, Maximilian Hirsch und Tom Gürgens an, insgesamt waren 18 Teams dabei.

Der Wettkampf begann allerdings alles andere als optimal für Strasburg. Im Zeittraining hatte Maximilian Hirsch Pech mit einem Motorschaden. In den Rennen, es wurden drei Durchgänge gefahren, bei denen jeweils zwei Fahrer einer Mannschaft an den Start gingen, lief es aber besser. Und die MCT-Fahrer lagen sogar lange auf Medaillenkurs.

Nach zwei Läufen standen die Strasburger Motorsportler  hinter den Favoriten Rehna und Tessin auf Platz drei. Aber die jungen Uckermarkstädter hielten dem Druck nicht stand, und so zog der MC Vellahn im letzten Rennen noch vorbei. 

Mit Rang vier waren die Motorsportler aus Strasburg aber hochzufrieden. Auch bei der Einzellandesmeisterschaft 2013 sind die Strasburger mit ihrem Abschneiden zufrieden.

Nach acht Rennen belegten die MCT-Fahrer gute Plätze in der Klasse MX2 (250 ccm). Erik Steinkopf schaffte sogar den Sprung aufs Podium, er belegte Rang drei in der Gesamtwertung. Auch Maximilian Hirsch holte sich eine Medaille und wurde Vizemeister in der Klasse bis 18 Jahre.

In der Gesamtwertung landete er auch Platz sechs. Tom Gürgens wurde Gesamt-Elfter und Vierter bei den 18-Jährigen. Für die Fahrer ist die Saison aber noch nicht ganz beendet. Denn es stehen noch zwei Läufe zur Landesmeisterschaft Brandenburgs sowie die Mannschaftsmeisterschaft im Nachbarland an. Die Läufe finden am 13. Oktober in Templin statt.