Fußball:

Torgelows Neuer: Erstes Tor nach 14 Minuten!

Beim 5:0-Sieg gegen Neustrelitz II wirbelte ein weiterer Neuzugang im Greif-Trikot kräftig mit.

Mateusz Trzebiatowski, hier im Nahkampf mit zwei Kickern aus Neustrelitz, war als Neuzugang einer der Männer des Spiels, bei dem die Torgelower ihre Gäste geradezu vom Platz fegten.
Andy Bünning Mateusz Trzebiatowski, hier im Nahkampf mit zwei Kickern aus Neustrelitz, war als Neuzugang einer der Männer des Spiels, bei dem die Torgelower ihre Gäste geradezu vom Platz fegten.

Die Rückrunde kann kommen. Zwei Wochen vor dem Punktspielstart (28. Februar) in der Fußball-Verbandsliga ist der Torgelower FC Greif bereits gut gerüstet für die Mission Meisterschaft. Am Sonnabend siegte der Tabellenführer gegen die Regionalliga-Reserve der TSG Neustrelitz mit 5:0. 

Am Rande der Partie verkündete der TFC zudem die Verpflichtung von Stürmer Mateusz Trzebiatowski. Der 22-Jährige kommt vom polnischen Drittligisten Drawa Pomorski. „Mateusz machte in den Testspielen einen guten Eindruck. Er soll als Stürmer für mehr Konkurrenz sorgen. Ich hoffe, er kann uns helfen“, freute sich Trainer Tomasz Grzegorczyk über den Neuzugang. Der 1,79 Meter große Stürmer stand in der Saison 2011/12 sogar schon einmal im Kader beim Erstligisten Pogon Stettin. Zuvor verpflichtete Greif bereits Dane Brüggemann und Felix Pucknat.

Der Torgelower FC zeigte eine gute Leistung gegen den Spitzenreiter aus der Landesliga Ost. Die Gäste, die erst seit wenige Tagen wieder im Training stehen, erspielten sich kaum Torchancen. Nur in der 30. Minute musste sich Greif-Keeper Nico Barz bei einem Freistoß strecken.

Mateusz Trzebiatowski eröffnet Torreigen

Ansonsten dominierte Greif ganz klar das Geschehen vor etwa 50 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz in der Gießerei-Arena. Den Torreigen eröffnete nach 15 Minuten ausgerechnet Neuzugang Mateusz Trzebiatowski, nachdem Marcin Juszczak mit einem Foulelfmeter an Torwart Kevin Nethe scheiterte. Bis zur Pause trafen Przemyslaw Ciolek (32.), Marcin Juszczak (35.) und David Schimmelpfennig (45.) zur 4:0-Führung. Dabei zeigte Greif ein temporeiches Offensivspiel. Auch danach blieben die Gastgeber am Drücker. Greif-Coach Tomasz Grzegorczyk wechselte fünf neue Spieler ein. Doch die TFC-Kicker trafen bei guten Torchancen nur noch einmal. Neuzugang Felix Pucknat schoss in Minute 59 das 5:0. 

„Die Mannschaft hat ein gutes Spiel gemacht. Nur in der zweiten Halbzeit hätten wir mehr Tore schießen müssen“, sagte Tomasz Grzegorczyk.

Am Sonnabend steigt nun an gleicher Stelle gegen Oberligist 1. FC Neubrandenburg (Anstoß 13 Uhr) die Generalprobe für den Rückrundenbeginn. Dann soll sich auch zeigen, welche Elf beim Punktspielstart gegen Aufbau Boizenburg auf den Platz steht.

Torgelow spielte mit: 
1. Halbzeit: Barz - Kotula, Ciolek, Mista, Jager - Jandt, Schimmelpfennig - Pucknat, Krüger - Trzebiatowski,
Juszczak

2. Halbzeit: Barz - Szych, Sobolczyk, Jandt, Jager - Ulrich, Grosch - Zabel, Krüger - Pucknat, Trzebiatowski