Leichtathletik:

Väterchen Frost ärgert Weihnachtsläufer

Bei erschwerten Bedingungen ist die vorpommersche Laufserie 2013 zu Ende gegangen.

Auf der glatten Gothestraße ist der 14. Ueckermünder Weihnachtslauf gestartet worden.
Frank Greiner-May Auf der glatten Gothestraße ist der 14. Ueckermünder Weihnachtslauf gestartet worden.

Ein neuer Name geht in die Annalen des Ueckermünder Weihnachtslaufes ein: David Manthey aus Neubrandenburg (M20) setzte sich beim winterlichen Lauf durch die Haffstadt durch. Der ehemalige Motocross-Fahrer vom MC Demmin, der sich nach seinem Umzug in die Viertorestadt dem Laufen verschrieben hat, setzte sich im Hauptlauf über 9,4 Kilometer in 36:57 Minuten knapp gegen Vorjahressieger Jörn Christ vom SV sc energy Torgelow (M35, 37:00) durch. Platz drei ging an Steffen Spiegel aus Mölln (M40, 39:29).

Manthey, der bereits die Cross-Serie in seiner Altersklasse gewonnen hatte und sich sehr angetan zeigt von den Wettkämpfen in der Haff-Region, lief zeitgleich mit Anna Izabela Böge vom Gastgeber SV Einheit Ueckermünde ins Ziel, die damit schnellste Frau war. Die 36-Jährige verwies Madlen Nehring vom SV Turbine Neubrandenburg (M35, 41:35) und die Friedländerin Diana Herrmann (M40, 45:54) auf die Podiumsplätze.

Die Schnellsten auf der 5km-Strecke waren Lucy Echevarria (W16, 22:44) von Fortuna Schmölln und Lukas Preußer von der SVG Eggesin (M14, 19:38). Preußer, der seit August als Triathlet beim SC Neubrandenburg trainiert, lief auf dieser Distanz allen davon. Über 2000 Meter gingen die Gesamtsiege an den TSV Friedland. Paula Meyer (W10, 9:23) und Kevin Wilhelm (M12, 9:22) waren nicht zu schlagen. Bei den Bambini (600 Meter) waren Danka Dreßler vom SV Einheit Ueckermünde (W8, 2:20) und Oliver Groger vom TSV Friedland (M8, 2:56) die Besten. Die insgesamt knapp 90 Teilnehmer hatten wegen des starken Windes und den teilweisen vereisten Straßen mit erschwerten Bedingungen zu kämpfen, Probleme gab es aber nicht.

„Das war ein guter Abschluss der Saison. Wir sind sehr zufrieden“, sagte Rennleiter Eckhard Molenda vom SV Einheit Ueckermünde. Molenda und seine Mitstreiter hatten noch einmal alles getan, um den Sportlern aus 18 Vereinen einen schönen Wettkampf zu bieten.

Der Ueckermünder Weihnachtslauf war zugleich das letzte Rennen des UER-Laufcups 2013. Die Sieger der Laufserie mit ihren zwölf Rennen werden am 18. Januar nach dem Torgelower Waldlauf ausgezeichnet. Der Wettkampf ist zugleich Auftakt der neue Cuplauf-Saison in Vorpommern.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung