:

"Wege" zuück in Ferdinandshof

Nach Stationen in Torgelow, Waren und Neubrandenburg kickt Thomas Wegner wieder für Grün-Weiß Ferdinandshof.

Thomas Wegner
privat Thomas Wegner

Der SV Grün-Weiß Ferdinandshof hat seinen Landesklasse-Kader mit einem prominenten Neuzugang verstärkt. Thomas Wegner, der in der Vorsaison noch für den Fußball-Oberligisten 1. FC Neubrandenburg am Ball war, trägt jetzt wieder das Trikot des Vereins, bei dem er einst seine sportliche Laufbahn begann.

„Wege“ hatte Ferdinandshof vor sieben Jahren verlassen, spielte anschließend mit dem Torgelower SV Greif, SV Waren und zuletzt mit dem FCN in der Oberliga. Ferdinandshof-Trainer Mario Schmidt freut sich sehr über den Neuzugang: „Er ist mein absoluter Wunschspieler. Durch seine Dynamik und seine große Erfahrung kann er gerade den jungen Spielern sehr viel geben.“Thomas Wegner war nach seinem Abschied in der Viertorestadt in diesem Sommer auch beim Torgelower SV Greif ein Thema. Doch der Defensivspezialist und der Regionalliga-Absteiger wurden sich nicht einig.Die Ferdinandshofer waren mit einem 3:2-Sieg gegen Gützkow in die Saison gestartet und müssen morgen beim starken Neuling SV Hanse Neubrandenburg antreten. Anstoß ist um 13 Uhr auf dem Datzeberg.Der Überraschungssieger der ersten Runde, Pommern Löcknitz, tritt derweil heute Nachmittag im Derby bei Motor Eggesin an. Nach dem 8:2 gegen den FC Insel Usedom wollen die Pommern auch in Eggesin ihre Stärke beweisen. Der Kantersieg gegen die Insulaner sorgte in der Landesklasse für großes Aufsehen. Für Eggesin ist es indes bereits das zweite Derby der Saison. Zum Auftakt spielten die Männer um Trainer Lars Grösch 1:1 in Leopoldshagen. Anstoß ist um 14 Uhr.Auf Reisen gehen die Fußballer des TSV Blau-Weiß Leopoldshagen, die heute beim Mitfavoriten FSV Altentreptow Farbe bekennen müssen. Anpfiff ist ebenfalls um 14 Uhr.