:

15-Jähriger mit illegaler Ware erwischt

Man will immer das, was man nicht darf. Das hat sich wohl auch ein Schüler aus Neubrandenburg gedacht. Statt sich normale Böller zu kaufen, hortete er verbotene Knallkörper.

Böller gehören zu dieser Jahreszeit dazu - doch nicht alle sind erlaubt.
Tobias Kleinschmidt Böller gehören zu dieser Jahreszeit dazu - doch nicht alle sind erlaubt.

Die Polizei hat bei einem 15-Jährigen in Neubrandenburg rund 100 verbotene sogenannte Polen-Böller beschlagnahmt. Wie ein Polizeisprecher am Freitag mitteilte, hatte sich der Lebensgefährte der Mutter des Jugendlichen aus Sorge an die Beamten gewandt. Die Polizisten durchsuchten am Donnerstag das Zimmer des Schülers und fanden die illegalen Knallkörper in mehreren Kartons in einem Schrank versteckt. Woher die Böller stammen, habe der Junge nicht verraten. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz. Die illegalen Böller können schwere Verletzungen verursachen.