Sie stritten sich um’s Auto:

Sohn will Haus der Eltern anzünden

Nix da mit Familienfrieden! Um ein Haar wäre diese Eltern-Kind-Debatte ziemlich brenzlig ausgegangen.

Die Polizei musste den aufgebrachten Sohn schließlich festnehmen.
Jens Wolf Die Polizei musste den aufgebrachten Sohn schließlich festnehmen.

Wegen eines Streits um das Familienauto hat ein 35-Jähriger beinahe das Haus seiner Eltern in Grevesmühlen in Brand gesetzt. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mann am Montag nach der Auseinandersetzung wutentbrannt im Untergeschoss Benzin verteilt. Anschließend näherte er sich mit einer glimmenden Zigarette im Mund. Seine Mutter schlug ihm die Zigarette aus dem Mund und verhinderte so nach Angaben der Polizei den Brand. Der Sohn flüchtete. Polizisten nahmen ihn jedoch am Abend fest - er war zu seinen Eltern zurückgekehrt.

Gegen ihn wird nun wegen des Versuchs der besonders schweren Brandstiftung ermittelt. Bei dem Streit hatte der 35-Jährige außerdem das Auto der Eltern mit einem Baseballschläger zerstört.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung