Exklusiv für Premium-Nutzer

Vertriebene im Zweiten Weltkrieg:

Als Hunderttausende in den Nordosten flohen

Schon einmal, vor 70 Jahren, rollte eine riesige Flüchtlingswelle über Mecklenburg-Vorpommern hinweg. Wie hat das Land das verkraftet? Und ist die Dramatik der Nachkriegszeit mit der aktuellen Situation vergleichbar?

Annelore Heinemann zeigt das frühere Gärtnerhaus in Zicker auf Rügen. Hier kam sie 1947 als Vierjährige zusammen mit ihrer Mutter nach der Flucht unter. Sie waren 1945 aus Pommern über Dänemark vor den Kriegswirren geflohen.
Ralph Sommer Annelore Heinemann zeigt das frühere Gärtnerhaus in Zicker auf Rügen. Hier kam sie 1947 als Vierjährige zusammen mit ihrer Mutter nach der Flucht unter. Sie waren 1945 aus Pommern über Dänemark vor den Kriegswirren geflohen.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen7,50 Euro für 3 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: