Wetter-Vorhersage:

Auf schwere Stürme sollen Schneeflocken folgen

Nach sommerlichen Temperaturen im November steht nun eine Wetteränderung bevor.

Mehrere Herbststürme werden in den kommenden Tagen erwartet.
Stefan Sauer Mehrere Herbststürme werden in den kommenden Tagen erwartet.

Der Winter probt am kommenden Wochenende den Ernstfall. Sonntag und Montag könne es auch im Nordosten zu Schneeschauern kommen, kündigte Nordkurier-Meteorologe Dominik Jung vom Portal wetter.net an. Die Tageshöchsttemperaturen gingen auf nur noch drei Grad Celsius zurück. „Wer jetzt noch nicht auf Winterreifen umgestiegen ist, für den wird es langsam eng“, warnte er.

Vor dem kleinen Wintereinbruch rechnet Jung mit einer Serie von teils schweren Herbststürmen. „Das kann zeitweise recht ruppig zugehen“, erklärte der Experte. In Spitzen könnten seinen Angaben zufolge orkanartige Windböen zwischen 90 und 110 Kilometer pro Stunde auftreten. „Da wird es manche Überraschung geben“, meinte er.

Nachdem dem winterlichen Intermezzo könne es mit bis zu sechs Grad wieder etwas milder werden. „Dann erreichen wir typische November-Werte.“