Zu starke Konkurrenz:

Aus für Interconnex Leipzig-Berlin-Rostock

Der Fernzug Interconnex zwischen Leipzig, Berlin und Rostock-Warnemünde wird in zwei Monaten eingestellt. Der Betreiber Veolia Verkehr kündigte am Dienstag die letzte Fahrt für den lange Zeit einzigen Bahn-Konkurrenten im Fernverkehr für den 13. Dezember an.

Am 13. Dezember soll der Interconnex zum letzten Mal auf der Strecke Berlin-Leipzig-Rostock fahren.
Hendrik Schmidt Am 13. Dezember soll der Interconnex zum letzten Mal auf der Strecke Berlin-Leipzig-Rostock fahren.

Als Grund nannte das Unternehmen die Fernbus-Konkurrenz, mit deren Preisen man nicht konkurrieren könne. "Als wirtschaftlich handelndes Unternehmen können wir nicht Monat für Monat rote Zahlen schreiben."

Innterconnex verwies auf Gebühren für die Nutzung von Gleisen und Bahnhöfen, die für die Bus-Konkurrenz nicht anfielen. Innterconnex war vor zwölf Jahren gestartet.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung

Kommentare (2)

Wer als Zug von Berlin nach Leipzig und dann nach Rostock fährt, fährt auch ungünstig. ;-) Leipzig-Berlin-Rostock wäre sinnvoller gewesen. ;-)

Wenn es nach der Streckenführung geht, dann ist das so geschrieben logischer. Ich habe es dementsprechend geändert.