"Blitzmarathon":

Autofahrer merken sich den 10. Oktober vor

Mit einem bundesweiten "Blitzmarathon", an dem sich auch Mecklenburg-Vorpommern beteiligt, will die Polizei am 10. Oktober Raser auf deutschen Straßen stoppen.

Federico Gambarini/dpa Die Polizei blitzt 24 Stunden lang

Von sechs Uhr morgens an messen bundesweit 14.700 Beamte an mehr als 8.600 Kontrollstellen die Geschwindigkeit der Fahrzeuge, wie Innenminister Lorenz Caffier (CDU) in Schwerin ankündigte. In Mecklenburg-Vorpommern würden 638 Polizisten an 202 Kontrollstellen im Einsatz sein.

Die Geschwindigkeitstests sollen 24 Stunden dauern. "Rasen ist kein Kavaliersdelikt", sagte Caffier. Bei vielen schweren Unfällen wird zu schnelles Fahren als Ursache ermittelt.