Lebensgefährlich verletzt :

Betrunkener Transporterfahrer rast in Taxi

Ein 48-jähriger Fahrer geriet in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem Taxi. Wie sich herausstellte, war er stark alkoholisiert.

Patrick Pleul/Symbolbild

Ein betrunkener Transporterfahrer ist in Schwerin in ein Taxi gerast und hat sich lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Der 48-jährige Fahrer fuhr am Montagnachmittag aus zunächst ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr, wie die Polizei am Montagabend mitteilte. Dort fuhr er in ein Taxi. Beide Fahrzeuge prallten daraufhin gegen eine Schutzplanke und blieben quer zur Fahrbahn stehen. Der Transporterfahrer wurde in seinem Wagen eingeklemmt. Rettungskräfte befreiten den Mann und brachten ihn mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus.

Der Taxifahrer wurde leicht verletzt. Später ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 2,1 Promille bei dem Transporterfahrer. Die Straße wurde für rund eineinhalb Stunden gesperrt - es entstand ein Schaden von rund 43 000 Euro.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung