Sonderflugzone eingerichtet:

Bundeswehr fliegt wieder über Bombodrom

Nach massiven Protesten aus der Bevölkerung hatte die Bundeswehr 2009 ihren Verzicht auf Tiefflugübungen über dem Bombodrom erklärt. Doch nun dürfen wieder Maschinen im Tiefflug kreisen.

Rund um den ehemaligen Truppenübungsplatz Bombodrom bei Wittstock in Nordbrandenburg sollen wieder Militärmaschinen fliegen.
Bernd Settnik Rund um den ehemaligen Truppenübungsplatz Bombodrom bei Wittstock in Nordbrandenburg sollen wieder Militärmaschinen fliegen.

Rund um den ehemaligen Truppenübungsplatz Bombodrom bei Wittstock in Nordbrandenburg fliegen wieder Militärmaschinen. Das bestätigte Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger (SPD) in einer parlamentarischen Anfrage der Grünen-Fraktion im Potsdamer Landtag. Demzufolge wurde in der Region eine neue Sonderflugzone für Militärflugzeuge eingerichtet. Das ehemalige Bombenabwurfgebiet Bombodrom bei Wittstock liegt im südlichen Abschnitt dieser neuen Sonderflugzone, die bis Rügen an der Ostsee reicht. Im Jahr 2009 hatte die Bundeswehr ihren Verzicht auf Tiefflugübungen über dem Bombodrom erklärt.

Die Bevölkerung habe nach jahrelangen Bemühungen erreicht, dass der militärische Flugbetrieb im Bombodrom eingestellt worden sei, kritisierten die Grünen. Doch nun dürften über dem Landschafts- und Naturschutzgebiet wieder Bundeswehr-Maschinen kreisen - und dies sogar im Tiefflug.

Auf die Frage, ob die Landesregierung die militärische Sonderflugzone befürworte, erklärte Vogelsänger: Für die Regelung des militärischen Flugbetriebs seien nicht die Landesluftfahrtbehörden, sondern das Bundesverteidigungsministerium zuständig. Tiefflüge von Militärjets seien allerdings eher nicht zu befürchten: Die Untergrenze der neuen Flugzone liege bei etwa 3000 Metern.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung

Kommentare (2)

Es kann ja nicht sein,dass nur Übungsplätze in den alten Bundesgebieten in Anspruch genommen werden und der Osten ausgenommen wird. Die heutige Bedrohung kommt an der BW nicht vorbei. Ich vordere die s.g Umweltschützer auf,diese Gegebenheit Rechnung zu tragen und nicht ihre kleinlichen Anliegen durchzusetzen . Was nützt es,jetzt wieder zu Demonstrieren ,wenn Deutschland durch die IS und anderen zu Schaden kommt,weil die Wehrkraft nicht vorhanden ist.

Wer war Osama? Wer ließ Flugzeuge am 11.9. in Hochhäuser fliegen? Wer ist Aggressor im Ukraine Konflikt? Es geht einzig und alleine um die Rettung des Dollars. Wir sind nur Marionetten eines westlichen Landes.mitb3 Buchstaben. Leider ist die westliche Medienwelt zu sehr Interessen gesteuert. Ich habe früher Welt und Zeit gelesen. Aber wer mal schaut wer hier im Hintergrund steuert, kommt schnell in andere Länder. Wacht auf Leute und stellt auch mal etwas in Frage bevor ihr konsumiert. Moderne Propaganda soll uns etwas anderes glaubhaft machen....Wir brauchen keinen Krieg vor der Tür.