Nach Blitzschlag im Zeltlager:

Caritas-Mitarbeiterin erliegt schweren Verletzungen

Zehn Tage, nachdem sie bei einer Bootstour nahe Kaarz (Landkreis Ludwigslust-Parchim) von einem Blitz getroffen wurde, ist die Frau gestorben.

Bei einem heftigen Gewitter ist eine Camperin nahe Kaarz in ihrem Zelt vom Blitz getroffen worden.
Patrick Pleul Bei einem heftigen Gewitter ist eine Camperin nahe Kaarz in ihrem Zelt vom Blitz getroffen worden.

Die langjährige Caritas-Mitarbeiterin sei am Freitagmorgen ihren schweren Verletzungen erlegen, teilte die Caritas Mecklenburg in Schwerin mit. Bei einem heftigen Gewitter war die Frau am 6. August in ihrem Zelt vom Blitz getroffen worden. Der Notarzt musste sie wiederbeleben; mit Verbrennungen wurde sie in eine Hamburger Spezialklinik geflogen.

Zwei Mitglieder der insgesamt neunköpfigen Gruppe, die sich außerhalb des Zeltes befanden, seien leicht verletzt und nach Schwerin ins Krankenhaus gebracht worden. Bei der Gruppe handelte es sich Therapiegruppe der Caritas bei einem sogenannten Kompetenztraining. Das Zelt war auf einem Wasserwanderrastplatz an der Warnow aufgeschlagen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung