Bilanz der guten Vorsätze:

Von süßen Feinden und vegetarischem Döner

Durchhalten gelingt nicht immer. Das zeigte sich auch in dieser Woche. Unsere fünf Reporter ziehen ein letztes Resümee bevor es im Februar vorbei ist mit den guten Vorhaben.

Sarah hat ihre fernsehfreie Zeit genutzt und einen Roman gelesen.
privat Sarah hat ihre fernsehfreie Zeit genutzt und einen Roman gelesen.

Matthias: Es ist vollbracht. War gar nicht schlimm. Hab mir in dieser Woche sogar einen vegetarischen Döner gekauft. Und ein vegetarisches Kochbuch. Was außerdem bleibt? Nicht viel. Um Gewicht und Gesundheit ging es ja ohnehin nicht. Fakt ist aber auch: Es muss nicht jeden Tag Fleisch auf dem Teller liegen. Und wenn, dann sollte ihm und damit den Tieren mehr Respekt gebühren.

Claudia: Diese Woche war bei mir besonders stressig. Die Abende waren mit Terminen durchgeplant, sodass die Zeit zum Kochen knapp war. Um dem Selbermachen-Motto treu zu bleiben, habe ich ein Brot gebacken und Antipasti zubereitet. Davon konnte ich dann auch an stressigen Tagen zehren.

Sarah: Die letzte Woche ohne Fernsehen ist fast geschafft – und ich habe durchgehalten. (Wenn man davon absieht, dass ich mir das Spreewaldgurken-Video mit Achim Mentzel im Internet angesehen hab.) Besonders schwergefallen ist mir das nicht: Es ist so entspannend, die Abende mal ohne Intrigen und Dramen auf dem Bildschirm zu verbringen. Mein Plan für die Zukunft: Glotzen ja, aber in Maßen. Die fernsehfreien Tage würden mir nämlich fehlen.

Robert: Diese Woche war bei mir viel Sport angesagt. Leider aber nur vor dem Fernseher. Handball-EM und Australian Open sind einfach zu spannend. Daher habe ich den Monat, wie auch schon die vergangene Woche, eher ruhig ausklingen lassen und bin selbst kaum aktiv geworden.

Friederike: Ja, auch in dieser Woche habe ich wieder etwas geschummelt und mir Ketchup zu den drögen Pommes gegönnt. Ansonsten konnte ich den augenscheinlich süßen Feinden - Kuchen, Kinderriegel und Co - erneut widerstehen. Eine Kollegin hat mir sogar gestanden, dass sie beim vergangenen Wochenenddienst extra keine selbstgebackene Schokotarte in die Redaktion mitgebracht hat, um mir nicht unnötig das Durchhalten zu erschweren. Danke!

Wenn Sie tagesaktuell verfolgen möchten, wie sich unsere Reporter auf den letzten Metern schlagen, besuchen Sie uns auf Instagram: www.instagram.com/dieernstmacher

 

Claudia: Immer noch motiviert. Heute gibt's #antipasti mit #brot - beides selbstgemacht. :-) #stolzwieoskar #vorsatz #kochen #backen

Ein von Die Ernstmacher (@dieernstmacher) gepostetes Foto am

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung