Einschulung in MV:

Die Zahl der Schulkinder steigt und steigt

Für knapp 15.000 Mädchen und Jungen hat mit der Einschulung ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Zunächst stand aber das Feiern im Vordergrund.

Caroline Seidel Ab Montag sind überall Erstklässler unterwegs

14.900 Mädchen und Jungen sind in Mecklenburg- Vorpommern am Sonnabend eingeschult worden. Kurz vor dem offiziellen Schulbeginn am Montag wurden die neuen Schulkinder mit Zuckertüte und Schulranzen erstmals in ihren Klassenzimmern begrüßt. An den 210 öffentlichen Grundschulen im Land wurden insgesamt 13.300 Kinder aufgenommen.

Die Zahl der Schulanfänger im Land steigt seit einigen Jahren kontinuierlich an. Im Vorjahr waren es rund 14.000 Erstklässler. Im Jahr 2014 wurden 13.200 Kinder eingeschult, 2013 waren es 12 800. Nach dem Geburtenknick nach der Wende war die Zahl auf unter 10.000 gesunken.

Auch die Zahl der Kinder, die private Schulen besuchen, steigt: In diesem Jahr sind es in Neubrandenburg 109 von 540 Schulanfängern. Landesweit sind es 1.600 Schüler an 32 freien Grundschulen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung

Kommentare (1)

Finde die Klassenbilder der 1. Klassen nicht die diese Jahr in Neubrandenburg eingeschult worden sind.