Umstrittene Ventilboxen:

Drastische Methoden bei überfälligen Rechnungen

Sogenannte Ventilwächter, mit denen gepfändete Pkw sichergestellt werden, sorgen für Kontroversen im Nordosten. In einigen Städten werden sie genutzt. Nicht aber in Prenzlau, dort gibt es andere Mittel.

Umstrittene Maßnahme: Wer so ein gelbes Ventil am Autoreifen hat, sollte fix ausstehende Rechnungen bezahlen.
Stefan Sauer Umstrittene Maßnahme: Wer so ein gelbes Ventil am Autoreifen hat, sollte fix ausstehende Rechnungen bezahlen.

Ein gelber Knopf am Ventil des Autoreifens: Sieht harmlos aus, bedeutet für Schuldner – seien es offene Bußgelder oder nicht gezahlte Rundfunkbeiträge – aber die Pfändung des Autos, und damit ein erhebliches Sicherheitsrisiko, wie der ADAC kritisiert. Der Ventilwächter lässt während der Fahrt die Luft aus dem Reifen. „Wir lehnen das grundsätzlich ab“, sagt Christian Hieff vom ADAC. Bei geringen Geschwindigkeiten entweicht die Luft nicht, bei höheren erst nach einer Strecke von etwa 600 Metern.

„Das System ist eine große Gefahr für die Verkehrssicherheit“, warnt Hieff. Denn selbst wenn die Luft entweiche, werde der schlaffe Reifen vielleicht nicht sofort bemerkt. Mögliche Folgen: Der Fahrer beschleunigt auf eine hohe Geschwindigkeit oder begibt sich in andere Verkehrssituationen, die ohne ausreichenden Reifendruck verheerend sein können.

Die gute Nachricht für Schuldner in Prenzlau, wo sich insgesamt 2546 Verfahren in der Vollstreckung befinden: „Hier werden keine Ventilwächter eingesetzt“, so Alexandra Martinot, Sprecherin der Stadtverwaltung. Denn abgesehen von den Sicherheitsbedenken, gibt es jedoch auch grundsätzliche Kritik an der Pfändung von Autos: „Viele Menschen sind auf ihr Auto angewiesen zur Sicherung ihres Lebensunterhaltes“, sagt Hieff. „Es gibt genug andere – und bewährte – Möglichkeiten, Geld einzutreiben.“

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung

Kommentare (1)

Mit etwas über 50€ kann man so einem ungeliebten Nachbarn den Tag versauen, indem man nach heimlicher Ventilwächter-Montage den Ventilwächter-Schlüssel in Gully wirft. Super Idee! Bleibt dann nur ein Radwechsel. Der Hersteller bewirbt den Ventilwächter als Diebstahlsicherung.